Wikipedia: eyðingarpróf

frá Wikipedia, ókeypis alfræðiorðabókinni
Fara í siglingar Fara í leit
Skammstöfun : WP: LP
Velkomin (n) í eyðingarprófun

Þessi síða er notuð til að fara yfir ákvarðanir á Wikipedia: eyðingarframbjóðendum og skjótum eyðingum .

Er þetta rétt síða fyrir mig?

Þú hefur rétt fyrir þér á þessari síðu ef þú

  • eyðingu greinar

eða

  • ákvörðun um varðveislu

vil láta athuga það.

Ef þú vilt aðeins skoða eytt grein nægir beiðni á umræðusíðu eyðandi stjórnanda eða á Wikipedia: Stjórnendur / fyrirspurnir .

Ef um snögga eyðingu er að ræða geturðu fyrst sett fram rökstudd andmæli ; venjuleg eyðingarumræða fer þá venjulega fram.

aðferð
  • Lestu eyðingarumræðuna fyrst. Í umdeildum málum gefa stjórnendur oft ástæður.
  • Ef þú hefur það á tilfinningunni að stjórnandi hafi tekið ranga ákvörðun um eyðingarbeiðni eða að ekki hafi verið færð öll rök í eyðingarumræðunni, vinsamlegast hafðu samband við stjórnandann fyrst á umræðusíðu sinni - undir nákvæmri lýsingu á þemu greinarinnar í spurning - og spyrjið um ástæðurnar og reynið að leysa málið beint. Bíddu eftir svari, enginn er á netinu allan sólarhringinn.
  • Skrifaðu beiðni þína um staðfestingu hér ef svar stjórnanda var ekki fullnægjandi. Tengdu umrædda grein í fyrirsögninni, gefðu krækjuna að eyðingarumræðunni og rökstuddu beiðni þína um staðfestingu. Eyðingarumræður eru ekki atkvæði, svo ekki vísa til „meirihluta“ í rökstuðningi þínum.
  • Ef þú vilt láta leiðrétta varðveisluákvörðun skaltu bæta við viðeigandi grein
    {{ Löschprüfung |1=dein Löschgrund --~~~~}} a.
  • Ef þú vilt láta athuga fljótlega eyðingu er ferlið hliðstætt.

Að beiðni getur stjórnandi gert eyðilagðar síður sýnilegar stjórnendum meðan þær eru í núverandi eyðingarprófi. Greinar sem nýlega var eytt eru oft enn í skyndiminni leitarvéla og hægt er að tengja þær til umræðu. Hvort tímabundin endurreisn fer fram er á valdi ritstjórans.

Ávísunin stendur þar til stjórnandi hefur tekið ákvörðun um það. Stjórnandinn sem ákveður beiðni um eyðingarpróf setur Done einingu. Lokið forrit er geymt í geymslu eftir tvo daga.

25. júlí

Gin Tely

Vinsamlegast Gin Tely( eyðingarskráútgáfusaga ) .
Ástæða:

Halló, ég bið þig að fara yfir þessa grein, þar sem ég er þeirrar skoðunar að hún sé viðeigandi grein, þessu var einfaldlega eytt vegna gruns og misskilnings, ég bið þig um að sleppa þessari grein og ákveða hvort við höldum henni eða eyðum henni. Þessi grein var birt fyrir 8 mánuðum en er ekki nógu viðeigandi núna þegar þessi listamaður er á töflunum og hefur nokkrar greinar. Kærar þakkir, bestu kveðjur- Mariea ( umræða ) 18:50, 25. júlí 2021 (CEST) Marie1911-- Mariea ( umræða ) 18:50, 25. júlí 2021 (CEST)

  • Tengill á eyðingarumræðuna: [1]
  • Tengill á umræðu mína við eyðandi stjórnanda: [Linktext]

- Mariea ( umræða ) 18:50, 25. júlí, 2021 (CEST)

Engar líkamlegar plötur. Stafræn skynjun í lágmarki. Sama gildir um almenna athygli fjölmiðla varðandi framkomu og athafnir. Í stuttu máli, ekki viðeigandi fyrir grein í Wikipedia - Alschoran ( umræða ) 20:01, 25. júlí. 2021 (CEST)
Ekki var hægt að fá meinta töfluuppsetningu í Albaníu út frá sönnunum í greininni sem eytt var . - 91.20.15.242 21:21, 25. júlí 2021 (CEST)
Reyndar. Vinsamlegast sendu rekjanlegar vísbendingar um staðsetningu þína á töflunum, annars mun það (eins og er) ekki virka - Berita ( umræður ) 17:11, 26. júlí 2021 (CEST)

@ Mariea1911 : Hefur þú eitthvað til að vinna gegn rökunum gegn endurreisn eða bíðum við þangað til við höfum slíkar sannanir einhvern tíma? Enginn Einstein ( umræða ) 10:03, 3. ágúst 2021 (CEST)

Halló @ekki Einstein, langar að bæta við skjölum, bara hvernig? Ég sé ekki síðuna lengur og er ekki með greinina í tölvunni minni lengur vegna þess að ég skrifaði yfir hana :( ( óundirritað innlegg eftir Mariea1911 ( umræður | færslur ) 01:23, 5. ágúst 2021 (CEST))

@ Mariea1911 :: Vinsamlegast sýndu skjölin * hér *, þú þarft ekki greinardrög fyrir þetta. - Hyperdieter ( umræða ) 21:41, 8. ágúst 2021 (CEST)

26. júlí

NetComBW

Vinsamlegast NetComBW( eyðingarskráútgáfusaga ) .
Ástæða:
Halló kæri Wikipedia teymi, admin Nolispanmo bað mig um að hafa samband við mig hér. Ég bjó til Wikipedia færslu fyrir hönd stofnunar minnar - NetCom BW GmbH. Fyrirtækið okkar er dótturfélag EnBW Energie Baden-Württemberg og tilheyrir EnBW Telekommunikation GmbH: https://de.wikipedia.org/wiki/EnBW_Energie_Baden-W%C3%BCrttemberg . Varðandi staðfestingu notendanafnsins hef ég sent skilaboð frá fyrirtækinu mínu netfangi til: ([email protected]). Lt. fyrirtækið okkar samsvarar viðmiðunum um mikilvægi. Árið 2020 náðum við heildarframleiðslu upp á 101 milljón evra í fyrsta skipti. Starf okkar einkennist einnig af auknum áhuga almennings. Við erum að stuðla að breiðbandsþenslu í lítilli dreifbýli á kjarnamarkaði Baden-Württemberg og nágrannaríkjum Bæjaralands og höfum eitt stærsta ljósleiðaranet í Baden-Württemberg. Ég bið um að framlag okkar verði birt. Með fyrirfram þökk og bestu kveðjum, fyrir hönd Kerstin Boy (vöru- og viðskiptaþróun | markaðssetning)

  • Tengill á eyðingarumræðuna: [2]
  • Tengill á umræðu mína við ábyrgan stjórnanda: [3]

- NetComBW ( umræða ) 11:06, 26. júlí, 2021 (CEST)

Upplýsingar: Leiðrétting varðandi tenglana hér að ofan:
- Fit ( umræða ) 23:26, 26. júlí, 2021 (CEST)
Upplýsingar: Drög að notanda: NetComBW / NetCom BW GmbH
Hæ, fyrirtækið er samstæðufyrirtæki á stigi 3: móðurfélagiðEnBW Telekommunikation GmbH er þegar vísað til EnBW Energie Baden-Württemberg . Fyrir slík samstæðufyrirtæki hjálpar það ekki ef þau fara yfir 100 milljónir evra: EnBW veltir 18 milljörðum evra, GmbH er í því. Þú getur líka séð að þetta er raunin í flokknum: EnBW_Energie_Baden-Württemberg , þar sem, auk móðurfélagsins, eru aðeins greinar sem skipta máli af öðrum ástæðum. Flest 750+ fjárfestingarfyrirtækin eru það ekki. Það sem þú getur gert er að stækka EnBW_Energie_Baden-Württemberg # fjarskiptahlutann . Það er ekki ýkja langt. - He3nry Disk. 17:58, 26. júlí, 2021 (CEST)
Halló He3nry, rök þín sannfæra mig í raun ekki (ennþá) vegna þess að þú táknar NetCom_BW sem hreint tannhjól í gírkassa EnBW, sem hefur því ekki mikinn áhuga á umheiminum vegna þess að þeir framkvæma aðeins verkefni fyrir EnBW. Þegar ég las drög að greininni og skynja vefsíðu hennar, er NetCom_BW einnig virkur í viðskiptum lokaviðskipta undir eigin fyrirtækisnafni. Lesendur Wikipedia hafa annan áhuga á þessu en tannhjól í gírnum. Þess vegna finnst mér viðeigandi að aðeins WP: RK # U verði að uppfylla fyrir slík samstæðufyrirtæki. Og þau eru uppfyllt, ekki satt? VG - Fit ( umræður ) 23:52, 26. júlí, 2021 (CEST)
@ NetComBW : Geturðu, sem fyrirtæki með mikla veltu, ekki að minnsta kosti látið einhvern takast á við beiðni þína um Wikipedia grein sem getur valið rétta krækjur og unnið úr upplýsingum á réttan hátt? Að þú bjóðist til sjálfboðaliða hér Wikipedia Leaders þvingar til að styðja þig í löngun þinni eftir Wikipedia grein, frekar slæmt varpar ljósi á fyrirtæki þitt! Svona markaðssetning í kaflanum „Framundan“ í drögum að grein þinni sýnir að þú hefur í raun ekki tekist á við það sem greinir Wikipedia -grein eða alfræðiorðagrein almennt frá markaðstexta. Taktu þér tíma til að kynna þér það, eða leigðu einhvern til að gera það fagmannlega og án þess að vera með svona óheppilegt starf. Að öðrum kosti gætirðu einfaldlega sleppt því að æfa eða keypt þína eigin ósk og vonað að óskin rætist einhvern tíma án þín eigin afskipta. VG - Fit ( umræður ) 00:26, 27. júlí, 2021 (CEST)
Hægt væri að ræða rökin fyrirEnBW Telekommunikation GmbH (hliðstætt T -Systems ) en ekki fyrir dótturfyrirtækið BW - He3nry Disk. 10:01, 27. júlí 2021 (CEST)
Er ekki skiljanlegt fyrir mig, því EnBW Telekommunikation hefur meira eðli eingöngu löglegs tannhjóls í gírunum. Með stærðarmörkunum getur maður einnig viðurkennt að þetta fyrirtæki hefur sína alfræðilegu mikilvægi, líka til að ekki ofhlaða EnBW greinina vegna mikils fjölda dótturfyrirtækja - ef einhver vill vinna það verk að kynna það fyrir EnBW Telekommunikation. En þau rök að ég tel að það sé viðeigandi fyrir NetCom_BW, það er að fyrirtækið sé virkt í viðskiptum lokaviðskipta undir eigin fyrirtækisnafni, ég sé ekki að EnBW Telekommunikation sé uppfyllt. Hjá T-Systems gerir það hins vegar. Ef svo er, þá ætti NetCom_BW, líkt og T-Systems, að fá sína eigin grein varðandi þessa röksemd-jafnvel þó að í T-Systems sé stærðinni auðvitað líka bætt við. VG - Fit ( umræður ) 11:06, 27. júlí, 2021 (CEST)
Burtséð frá því, yfirlýsingu þinni hér að ofan: "... það er GmbH í þér" , eins og það væri í RK # U að samkvæmt RK ætti venjulega að meðhöndla dótturfélög í greininni um hlutafélagið. En það er ekkert um þetta í RK # U. Það segir aðeins (alhæft í almennum skilningi) að fyrirtæki sem hafa náð ákveðinni stærð séu alfræðilega mikilvæg. Það er í lagi að mörg dótturfélög samstæðu gera undantekningu vegna skorts á ytri skynjun og segja að hópurinn taki á þeim. En þegar fyrirtæki sem hafa náð þeirri stærð sem tilgreind er í RK # U og þar sem það er ekki aðeins lítil ytri skynjun vegna viðskipta við viðskiptavini, þá tel ég þessa meðferð í fyrirtækjagreininni ekki skynsamlega heldur að hunsa RK # U. Eða er ég að misskilja RK # U? VG - Fit ( umræður ) 11:34, 27. júlí, 2021 (CEST)
Mótsögn: EnBW er með viðskiptamenn lokaviðskipta, vandamál sem er til staðar. BW -Com dótturfyrirtækið er lögleg hækja (það er inni) (BTW: Ég held líka að Tele GmbH þurfi ekki grein.) - He3nry Disk. 15:53, 27. júlí 2021 (CEST)
Ekki aðeins EnBW er með viðskiptamenn við viðskiptavini með nettengingar og hugsanlega aukaafurðir [5] , heldur einnig NetCom BW.[6] Og báðir uppfylla formlega RK # U. - Fit ( umræða ) 17:00, 27. júlí, 2021 (CEST)

4. ágúst

The Liars (svissnesk hljómsveit)

The Liars (Swiss band) ( UmræðaVersion saga færslubók )

Ég birti nýlega grein sem lagt var til að eytt vegna þess að það vantaði mikilvægi / heimild var ekki gefin upp. Greininni var haldið í grunnatriðum vegna þess að hún var fyrst og fremst búin til til að tengja hljómsveitina Liars (CH) rétt við textann sem er í gangi.

Til að bregðast við eyðingu setti ég inn nýja grein sem inniheldur upplýsingarnar sem vantar. Síðan „Liars (Swiss band)“ inniheldur nú lista yfir lifandi tónleika með dagsetningu og staðsetningu viðburðarins. Einnig var listi yfir upplýsingarnar eins og ýmis fanzín (með útgáfunúmeri og titli), dagblöð (með dagsetningu og titli) auk bóka (titill og ISBN) þar sem hljómsveitin Liars birtist í myndum og / eða texta .

Þess ber einnig að geta að á árunum 1978-1980 gátu rótgrónir fjölmiðlar ekki gert mikið með pönk eða aðra undirmenningu og því aðallega greint frá því þegar fréttist um hneyksli. Það er sennilega enginn innviði CH frá 1977-1980 sem þekkir ekki hljómsveitina Liars. Ef plötusamningur er skilyrði þess að hljómsveit eigi alfræðilega við, þá verð ég að sætta mig við það, það væri samt óskiljanlegt.

Ég bið um endurskoðun og, ef nauðsyn krefur, endurreisn greinarinnar "The Liars (Swiss Band)"

Umræða: User_Discussion: Netwho # The_Liars_ (schweizerische_Band)

Kveðja og takk fyrir þolinmæðina við fávísan nýliða í Wikipedia ;-) - Netwho ( umræða ) 14:22, 4. ágúst, 2021 (CEST)

Tengill á eyðingarumræðuna , auk þess að pinga á eyðingarstjóra Gripweed . Er nýja útgáfan fáanleg til að skoða einhvers staðar? Kveðja frá söngkonunni ♫ ( ræður ) 14:36, 4. ágúst, 2021 (CEST)
Vegna þess að athugasemdina hér að ofan vantaði gleymdi ég pinginu til eyðingarstjóra kerfisins: Nolispanmo . Kveðja frá söngkonunni ♫ ( ræður ) 14:40, 4. ágúst 2021 (CEST)
Nýja útgáfan er nú undir notanda: Netwho / The Liars (svissneska hljómsveit) . Kveðja - Nolispanmo Diskur. Hjálp? 15:08, 4. ágúst 2021 (CEST)
Ef þriðju aðilar gætu séð „uppsprettur upplýsinga“ gæti maður séð hvort þær gætu verið mikilvægar. Eru heimildirnar á netinu eða er hægt að skanna síður? Bestu kveðjur, Grueslayer 15:27, 4. ágúst 2021 (CEST)
Bara til áminningar: Mikilvægi verður að vera augljóst í greininni og studd þar með viðeigandi heimildum. Hluti með ásetninginn „Það eru eftirfarandi upplýsingar, finndu bara eitthvað“ er hvorki alfræðiorð né uppfyllir það lágmarkskröfur fyrir greinar. Ég hafði (ef ég á að orða það öðruvísi) líka komið þessu á framfæri við höfundinn á notendaskífunni sinni. Það er bara ekki hægt að skrifa grein án verulegrar fyrirhafnar. Tilvitnun héðan, hér að ofan: "... ég hef slegið inn nýja grein sem inniheldur upplýsingarnar sem vantar ..." - Nei, það hefur það EKKI því upplýsingarnar sem skipta máli eru ekki í greininni. Tilvísanir og veftenglar eru ekki staðhöldur fyrir að texta vantar í greinina! - H7 ( Mid am Nämbercher talandi! ) 15:34, 4. ágúst 2021 (CEST)

Ég vil ekki koma með "whataboutism" hér, en þegar ég horfi á hljómsveitirnar sem taldar eru upp í greininni Punk í Sviss hef ég þegar spurningar - það eru nákvæmlega þrjár (!) Hljómsveitir skráðar á árunum 1977-1980, auðvitað mest fræga hljómsveitin „TNT“ með laginu þeirra „Züri Brännt“ er ekki innifalið. Ein af þremur hljómsveitunum er Mother's Ruin , ég veit ekki hversu langt þessi síða ætti að vera meira viðeigandi en sú sem ég bjó til um Liars?!? (Nema EP -ið sem er framleitt).

Bestu úrræðin eru bækurnar eftir Lurker Grand „Hot Love“ og Bruno Stettler „Eins og í síðasta skipti“, þær eru einnig gefnar sem heimild, en eru ekki (löglega) fáanlegar sem skannanir ... (á vefsíðunni „As ef það væri í síðasta skipti " geturðu séð nokkrar myndir á vefsíðunni, með " Hot Love " því miður aðeins texti og bókarsíðu)

Ævisaga Liars um „Swisspunk“ inniheldur einnig margar myndir, tónleikaspjöld, texta og margar blaðsíður með texta um sögu hljómsveitarinnar. Því miður sé ég fá tækifæri til að koma með meira efni á síðuna, nema ég geri afrit / lím af ævisögunni, sem varla er skynsamlegt. Fyrir hljómsveitarfærslu hefði ég haldið að lykilgögnin og staðreyndirnar myndu duga, svo sem nafn, meðlimir, grunnur, lög, textar, listi yfir tónleika og nokkrar heimildir fyrir frekari upplýsingar.

Kveðja - Netwho ( umræða ) 16:33, 4. ágúst 2021 (CEST)

Segir viðkomandi texti tveggja bókanna um lygarana hvers vegna það er texti um lygarana í bókinni? Svo hvernig greinir viðkomandi höfundur á milli lygara og hljómsveita sem ekki er getið um? Ef þessar upplýsingar væru að finna í drögunum að greininni væri mikið aflað með tilliti til alfræðiorðasviðs. VG - Fit ( umræður ) 16:58, 4. ágúst, 2021 (CEST)
Það er í raun ljóst að engin LD 2.0 ætti að vera skráð hér. Þetta er líka rangur staður fyrir greinaskrif undir eftirliti, til þess er leiðbeiningarforritið. Það er engin vinnsluvilla hjá stjórnendum sem eyða. Og við ættum ekki að víkja frá mikilvægisviðmiðum okkar - þetta er ekki pönkmiðillinn. Ergo: Það er engin ástæða til að verða við beiðni um endurreisn. - Lútherskir ( umræður ) 17:09, 4. ágúst 2021 (CEST)
Takk fyrir skýr orð. VG - Fit ( umræður ) 17:18, 4. ágúst, 2021 (CEST)
Höfundurinn mun líklega ekki þróa textann frekar, sjá síðustu athugasemdina undir User Discussion: Netwho # The Liars (Swiss band) - H7 ( Mid am Nämbercher talking! ) 10:06, 5. ágúst 2021 (CEST)
Hann þarf ekki ef það er fargaður tónlistarkafli - Gelli63 ( umræður ) 18:05, 5. ágúst, 2021 (CEST)
Enn einu sinni tókst að reiða einhvern niður, lófaklapp. M @ rcela Mini-eye2.gif 10:27, 5. ágúst 2021 (CEST)
+1 - Alschoran ( umræða ) 14:57, 5. ágúst 2021 (CEST)
Og hvað gerðirðu til að halda notandanum? - Ocd → parlons 20:37, 5. ágúst, 2021 (CEST)
Ég hafði samband við fyrrum yfirmann AJ-Kirchtarten til að athuga hvort strákarnir væru þar. Sömuleiðis í Cräsh Freiburg eða í Lörrach. Það tekur bara smá stund. Hvert var framlag þitt aftur? - Alschoran ( umræða ) 20:53, 5. ágúst 2021 (CEST)
Þú vilt vista grein. Þú hefur breytt +1 í brjálaðan notanda . Ég veitti honum gott á disknum hans. Svona vinnur þú fólk! - Ocd → parlons 21:15, 5. ágúst 2021 (CEST)
Upprunalega greinin var líklega svo þunn að mikilvægi hennar kom ekki fram úr henni. Þess vegna, þvert á það sem Lútherskir halda fram, er þetta ekki LD 2.0. Greinin sýnir nú að það voru engir yfirsvæðislegir framkomur sem yfirsvæðis sýningar í Sviss, sem síðan var vísað til sem ástæðu eyðingar. Að sögn RK myndi þetta duga . - Gelli63 ( umræða ) 18:03, 5. ágúst, 2021 (CEST)
Jafnvel frá síðustu útgáfu drögsins að greininni áður en höfundur hættir er mikilvægi hljómsveitarinnar í raun ekki ljóst. Tónlistarhópar teljast viðeigandi ef þeir " (...) hafa ítrekað komið fram á landsvísu (tónleikaferðir, einleikir á viðeigandi hátíðum eða hátíðum) ". Nú, í samræmi við ítarlega hljómsveitarsöguna sem tengd er í greininni, hafa lygararnir hvorki farið í tónleikaferð né spilað þá á viðeigandi hátíð.
Hjá Swiss Punk Now , samkvæmt sögu hljómsveitarinnar, stóðu 14 hljómsveitir gegn „nokkrum hundruðum pönkum“. Samkvæmt dagblaðinu Blick var þetta „þúsund pönkarar“. Hljómsveitin The Liars er ekki nefnd í Blick greininni. Að öðru leyti fann ég ekki neina fjölmiðlaskynjun sem átti beint við í drögum að greininni - bækurnar sem taldar eru upp tengjast ekki hljómsveitinni beint en gefa, samkvæmt titlinum, yfirsýn yfir allt svissneska pönkið .
Saga hljómsveitarinnar leynir sér ekki á því að lygararnir léku fyrir fremur fámennum áhorfendum („ (...) í litlum herbergjum með fáum áhorfendum. “ „ Því miður voru mjög fáir áhorfendur (...) “, en að minnsta kosti „ Andrúmsloftið var gott, salurinn var vel fylltur. “) Hreinskilni og heiðarleiki kynningarinnar er samúðarkenndur og gerir hljómsveitarferilinn að læsilegum hluta samtímans. Til þess að skýra mikilvægi hennar til að rökstyðja sína eigin Wikipedia -grein þyrfti það hins vegar skýran, í einhvers konar fjölmiðlum, sem skynjar hljómsveitina af óháðum þriðja aðila. - - <) kmk (> - ( umræða ) 12:33, 8. ágúst 2021 (CEST)
Þakka þér fyrir þessa yfirvegaða og yfirgripsmikla kynningu. Bestu kveðjur, Grueslayer 08:49, 11. ágúst 2021 (CEST)

8. ágúst

Kriss Sheridan (er eytt)

Vinsamlegast Kriss Sheridan( eyðingarskráútgáfusaga ) .
Ástæða:

Vinsamlegast athugaðu mikilvægi þess. Stjórnandinn réttlætti ekki eyðinguna og lagði til eyðingarprófun ("Eftir að SLA sem endurheimt fljótt eytt, athugaðu Wikipedia: prófaðu eyðingarpróf"). Milli 2014 og í dag eru 3 smellir og hundruð rit í stærstu pólsku fjölmiðlunum. Stjórnandinn svaraði ekki rökum RK viðmiðanna sem Sheridan uppfyllti. („RK -skilyrðin sem eru uppfyllt: tónlistarmenn og tónskáld eru talin viðeigandi: tónlistarmenn eða tónskáld og tónlistarhópar sem: hafa ítrekað tekið þátt í útvarps- eða sjónvarpsútsendingum á áberandi hátt (persónulegar greinar) eru ræddar í viðurkenndri sérblöðum eða fyrir hægt er að sanna margþætta þátttöku í sjónvarpsútsendingum eða útvarpsútsendingum eða ") Þetta var einfaldlega hunsað.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/7._August_2021#Kriss_Sheridan ( ómerkt innlegg frá 2001: 16B8: A03F: C600: E957: A97B: 68E3: 7A89 ( umræða ) 15: 23 , 8. ágúst 2021 (CEST))

Þá ma, smjör með fiskinum: Hvaða fréttir * um manninn * í viðurkenndri verslunarblöðum voru til, hvaða sjónvarpsþætti, hvaða stöðu á opinberu vinsældalistunum? Hins vegar myndi ég frekar gruna mikilvægi: samningur við Universal, greinilega spilaður á fjölda MTV stöðva. Það eru ansi margir Interwikis (sumir í mörg ár), en líklega úr sama IK -pennanum, sumir með mát (t.d. í fr). Svo vinsamlegast komdu með sannanir þar. - Hyperdieter ( umræða ) 10:14, 9. ágúst 2021 (CEST)
Margar þakkir. Við gerum það. Undir hvaða vefslóð afhenda kvittanirnar? Greininni er eytt. Eða seturðu það hér inn í eyðingarprófunina? ( óundirrituð póstur frá 2001: 16B8: A0CD: 9300: D49C: 3F6: 883A: C0EC ( umræður ) 13:18, 9. ágúst 2021 (CEST))
Skráðu einfaldlega hér, ef þér líkar vel við skipulagða (punkta) og ef þörf krefur. með skýringu. Þeir þurfa ekki að vera margir, en góðir, og þurfa ekki endilega að vera tiltækir á netinu (en auðveldar að athuga). - Hyperdieter ( umræða ) 14:42, 9. ágúst 2021 (CEST)

fylgiskjöl

Sjónvarp

  • Árið 2017 spilað með laginu „Happy“ á öllum MTV stöðvum, þar á meðal MTV Þýskalandi: http://www.mtv.de/kuenstler/fddeoj/Kriss-Sheridan (Sumar MTV stöðvar hafa endurskipulagt vefsíður sínar og sumir MTV tenglar eru ekki lengur virk. VIVA tenglar (VIVA Þýskaland, Austurríki og Sviss) eru heldur ekki lengur virkir, þar sem VIVA TV var tekið yfir af MTV í lok árs 2018)

PRESSUR

RADIO:

Eurovision:

Charts

Nr 1 in den Charts waren nicht im nationalen Airplay, sondern in einzelnen Radiostationen. Jede Radiostation hat ihre tagtaegliche oder woechentliche Charts-Liste: So war Song Happy Nr 1 in den Charts in den Radios: Radio Bielsko, Polskie Radio Pomorza I Kujaw, Polskie Radio Rzeszow, Song I don't wanna say goodbye war Nr 1 in den Charts : Radio Bielsko, Polskie Radio Pomorza I Kujaw, Polskie Radio Rzeszow, Radio Lodz, Polskie Radio Bialystok Song Tomorrow war Nr 1 in den Charts: Radio Bielsko, Polskie Radio Rzeszow, Polskie Radio Bialystok (Ich konnte nicht alle Links finden, da manche Radiostationen ihre Charts-Listen nicht archivieren. Beweise zu Nr 1 gefunden bei zB Polskie Radio Rzeszow: https://web.archive.org/web/20180123230139/http://www.radio.rzeszow.pl/glosuj/lista-przebojow (Charts-Listen Nr 1437 und 1438 da) und in den Screenshots auf der Website des Kuenstlers (Alle Charts-Listen) von den oben erwaehnten Radiostationen: https://www.instagram.com/stories/highlights/17978223754145879/

Universal

Die erste Single wurde unter Universal Music Polska rausgebracht. Das sieht man unter seinem Musikvideo bei Lizenzen/Plattenfirma : https://www.youtube.com/watch?v=Z5ZnPd_z8hc Hier noch “Spuren” von alten Universal Links gefunden:

( nicht signierter Beitrag von 2001:16B8:A0CD:9300:E553:22A:49DA:849B ( Diskussion ) 16:04, 9. Aug. 2021 (CEST))

Donald Trump

Auftritt beim Staatsfernsehen TVP zur Begruessung vom US Praesidenten Donald Trump, bei seiner Ankunft in Polen am Abend des 06.07.2017, Sheridan als ein Saenger mit US-amerikanisch-polnischen Wurzeln wurde dafuer von TVP ausgewaehlt:

Weitere Diskussion

Ich hab das mal umformatiert. In der Summe sehe ich Relevanz als gegeben an (auch wenn die Charts nicht zählen), warte aber noch, ob es Einsprüche gibt. Wunder tu ich mich schon,, wie man es mit so einer Medienpräsenz und nicht in die offiziellen Charts geschafft hat, aber das hat mit der Relevanzfrage nichts zu tun. -- Hyperdieter ( Diskussion ) 13:41, 10. Aug. 2021 (CEST)
Es gäbe nur eine RK, die zählen könnte: wiederholt in überregionalen Hörfunk- oder Fernsehausstrahlungen mitwirkten . Das war halt 2017/2018, als seine eine Single rauskam, falls so etwas wirklich zeitüberdauernde Bedeutung haben kann, muss es halt drinbleiben. Mir ist es zuviel Interessenkonflikt und Fake dabei. -- Tromla ( Diskussion ) 14:14, 10. Aug. 2021 (CEST)
" wiederholt in überregionalen Hörfunk- oder Fernsehausstrahlungen mitwirkten . Das war halt 2017/2018, als seine eine Single rauskam" (Author: Tromla). Berichtigung der Aussage des Vorredners: ALLE seine 3 Singles waren wiederholt in überregionalen Presse-, Hörfunk- UND Fernsehausstrahlungen. Nicht nur "seine eine". Die Auftritte, Artikel und Links von den überregionalen Presse-, Hörfunk- UND Fernsehausstrahlungen sind auch nicht fake, die sind echt. Die Einwaende unberechtigt. Mit freundlichen Gruessen ( nicht signierter Beitrag von 2001:16B8:A05B:CF00:CD92:B509:FDA8:237F ( Diskussion ) 15:06, 10. Aug. 2021 (CEST))
Na gut, dann halt 3 Singles (2 im Eigenverlag, das ist eher wenig Output). Den Fake-Begriff war auf den Wiki-Artikel bezogen in der Urversion, wo teilweise unmöglich überzogene Formulierungen verwendet wurden, so etwas sollte man vermeiden, so etwas fällt auf. Ich frage immer noch, warum du so ein großes Interesse hast an einem eher unbekannten Sänger mit 3 Singles? -- Tromla ( Diskussion ) 18:17, 10. Aug. 2021 (CEST)
Ich kaempfe nur um Gerechtigkeit, vielleicht aufgrund meines Berufs. Die neutralen Wikipedia-RK-Kriterien wurden nicht umsonst formuliert. Die Urversion bezieht sich auf das Jahr 2012 ? Zwischen 2012/2014 und heute sind 7-9 Jahre vergangen. Die Beweise (Links) von zahlreichen überregionalen Presse-, Hörfunk- UND Fernsehausstrahlungen sind Fakten und beziehen sich auf die Jahre 2017, 2018 und 2019. Mit freundlichen Gruessen

Pardon dass ich auch hier aufschlage, war aber seit der LD dabei: nicht böse gemeint an den Autoren, aber (bitte) lieber weniger Worte und dafür mehr Treffer (Gehalt/Relevanz). Ich mache es kurz an einem Beispiel: die (jeweils eigenen) Radio-Charts. Bestimmt wurden die Lieder irgendwann irgendwo gespielt und waren dann an dem Tag / in der Woche in den Charts des jeweiligen Senders. Das hat aber nichts mit den Charts im Sinne unserer RK zu tun. Um es mit Richard Wagner zu sagen: „Zur Burg führt die Brücke, leicht und doch fest euerm Fuß beschreitet ihr ihren schrecklosen Pfad“. Der R-Pfad ist mbMn nicht beschritten, die Löschung war ok-- Sascha-Wagner ( Diskussion ) 18:55, 10. Aug. 2021 (CEST)

Danke fuer den freundlichen Hinweis. Abgesehen von den Radio-Charts, gibt es auch andere "oder" "oder" "oder" RK-Kriterien, und hier erlaube ich es mir zu wiederholen bis zum endgueltigen Verstaendnis der Fakten: Die Wikipedia-RK-Kriterien von (zahlreichen und wiederholten) überregionalen Presse-, Hörfunk- UND Fernsehausstrahlungen in den Jahren 2017, 2018 und 2019 sind gegeben und erfuellt. In den RK-Kriterien steht "oder" "oder" "oder" und nicht "und" "und" "und".

Dazu haette ich gerne eine unabhaengige Meinung, nicht nur von Personen (Herr Wagner und Herr Tromla), die als Loeschantragsteller/Gegner aus der Loeschdiskussion herkommen, bei denen nun klar das psychologische Phaenomen der kognitiven Dissonanz enstehen kann. Mit freundlichen Gruessen ( nicht signierter Beitrag von 2001:16B8:A05B:CF00:3DD2:C869:329C:CA3C ( Diskussion ) 20:45, 10. Aug. 2021 (CEST))

Na ein Glück, dass die kognitive Dissonanz nicht bei der auf der LD äußerst aggressiv auftretenden Single-Purpose-IP, die mir mit rechtlichen Schritten gedroht hat, vorhanden ist. Ich sehe hier immer noch keinen Grund, die Löschentscheidung wegen ein bisschen Promo für eine Single ohne nennenswerte Charterfolge (nein, irgendwelche unbekannten Sendercharts zählen nicht) zu revidieren (schon gar nicht, wenn der Artikel wieder voll mit massiv geschöntem Inhalt ist). -- Icodense 00:34, 11. Aug. 2021 (CEST)
Sie kommen auch von der Loeschdiskussion und beziehen sich wieder auf die Charts. Dann nochmal fuer Sie: Abgesehen von den Radio-Charts, gibt es auch andere "oder" "oder" "oder" RK-Kriterien, und hier erlaube ich es mir zu wiederholen bis zum endgueltigen Verstaendnis der Fakten: Die Wikipedia-RK-Kriterien von (zahlreichen und wiederholten) überregionalen Presse-, Hörfunk- UND Fernsehausstrahlungen in den Jahren 2017, 2018 und 2019 sind gegeben und erfuellt. In den RK-Kriterien steht "oder" "oder" "oder" und nicht "und" "und" "und". Auch Ihre Aussage "wegen ein bisschen Promo fuer eine Single" entspricht nicht der Wahrheit: Der Kuenstler hatte bisher 3 Singles, und nicht "eine", und alle 3 haben es wiederholt in die wichtigsten Medien in Polen geschafft. "Ein bisschen Promo" ist von Ihnen runtergespielt und verzerrt; um in die bundesweiten Fernseh-, Presse-, Hörfunksehausstrahlungen ueberhaupt zu gelangen, muss man erst relevant sein/die mediale Aufmerksamkeit erreichen, sonst haben die Medien kein Interesse. Da wird nicht jeder eingeladen, als Star des Abends oder in den Prime-Time-Nachrichten ausgestrahlt. Ihnen ist wohl die mediale Agenda nicht klar /nicht klar wie die Medien funktionieren. Auch hier ein Fehlargument: Wir haben Ihnen nicht mit rechtlichen Schritten gedroht, sondern geschrieben, dass Sie mit diesen verzerrten Fehlaussagen "wegen ein bisschen Promo fuer eine Single" "vor Gericht verlieren wuerden". Da vor Gericht zaehlen naemlich die argumentierten Fakten.
Auch in den Wikipedia RK-Kriterien (und auf den Text beziehen wir uns und der gilt fuer alle) steht naemlich:
"Als Relevant gelten Musiker bzw. Komponisten und Musikgruppen, die: wiederholt in überregionalen Hörfunk- oder Fernsehausstrahlungen mitwirkten ODER in hervorgehobener Weise (personenbezogene Artikel) in der anerkannten Fachpresse besprochen werden ODER für die sich mehrfache Beteiligung an überregionalen Fernseh- oder Radiosendungen nachweisen lässt ODER")
Da steht im Text nicht runtergespielt "Ein bisschen Promo ODER Ein bisschen Promo ODER Ein bisschen Promo ODER Ein bisschen Promo". Vielleicht sollte man denjenigen fragen, der die RK-Kriterien erstellt hat. Eine Gute Nacht
Für die Ausage "wegen ein bisschen Promo fuer eine Single" würde man schon deshalb nicht vor Gericht verlieren, weil kein Gericht (in DACHFL) eine Zivilklage deswegen auch nuir akzeptieren würde, weil schon die Rechtswidrigkeit nicht gegeben ist. Ich darf Herrn Sheridan für völlig untalentiert und hoffnungslos überschätzt halten und das mündlich und schriftlich wiederholen, so oft ich will. Ich muss dafür keine "Fakten argumentieren", als persönliche Meinung ist das nicht justiziabel.
In der Sache habe ich keine Meinung. Ich denke schon, dass da "nicht nichts" ist, wobei das präpotent-herablassende Auftreten (persönliche Meinung) des Werbetreibenden Artikelproponenten auch den letzten Rest Sympathie zuverlässig vernichtet (persönliche Meinung).
Wenn hier behalten bzw. wiederhergestellt wird, sollte der Artikel aber von Beginn an halbgeschützt werden, damit das Management des Weltstars Sheridan hier nicht übermütig wird und der Inhalt des Artikels enzyklopädisch brauchbar bleibt (auch wenn das der Intention des Proponenten zuwiderläuft).
Troubled @sset [ Talk ] 11:16, 11. Aug. 2021 (CEST)
Vielen Dank. Genau, nur neutral, enzyklopädisch brauchbar, Fakten, keine persoenliche Meinung.

Ich habe noch seinen Auftritt beim Staatsfernsehen TVP zur Begruessung vom US Praesidenten Donald Trump gefunden, bei seiner Ankunft in Polen am Abend des 06.07.2017, Sheridan als ein Saenger mit US-amerikanisch-polnischen Wurzeln wurde dafuer von TVP ausgewaehlt. Den Link habe ich oben unter "Universal" eingefuegt.

So, ich werde die versuchte Relevanzdarstellung mal zusammenzufassen. Ich war an der ersten LD auch nicht beteiligt. Ich habe mir die oben angeführten vielen Links durchgesehenund fange von unten an. Donald Trump , Studiomusikeinblendung zur Begleitung der Fahrzeugkolonne. Schön aber nicht wirklich relevanzerzeugend. Universal Singels bringen da leider auch keine Relevanz. Das Verlinkte YT-Video mit grade 300k Views hilft da auch nicht wirklich weiter. Charts Radiocharts bringen gar nichts zur Relevanz bei. Eurovision In den Belegen dort steht lediglich, dass er sich selber für einen Verentscheid gemeldet hat. In allen Belegen geht es nicht um Kriss. Er wird in jedem nur einmalig am Rand in einer Teilnehmerliste genannt. Auch keine Relevanzerzeugung. RADIO Die vielen YT-Links blenden wir mal aus, alles im untern 4-stelligen Abrufbereich. Polskie Radio Jedynka bietet ein sehr kurzes vorstellen von Polskie Radio zur Premiere der Single, Polskie Radio Bialystok ebenso, Polskie Radio Katowice kurze Vita und YT-Video ohne relevante Abrufe, Polskie Radio Katowice die 2., kurze dreisatsankündigung der 2. Single und drei mal YT. Das sieht oben nach richtig viel aus, bringt aber so gar nichts. PRESSE POLSKA TIMES, kurze Vita zur Single. Ende. ONET Kultura ein Interview und drei kurze Artikel (natürlich mit YT im vierstelligen). Ein schöner Anfang aber bei weitem nicht genug. TV drei Minutem im Morgenmagazin, zwei Auftritte bei halopolonia, Gast bei TVP... nein kurzer Besuch der Sendung PNS als einer von fünf auf der Couch, einmal eine Minute bei Telepress und einmal Star des Abends in einer Late-Night-Show.
Fazit: Hier wird versucht aus vielen Nichtigkeiten und vielem Unbedeutendem Relevanz vorzugaukeln. Hin und wieder mal in der Presse und auf Sendern ist nich gleich einer zeitüberdauernden Berichterstattung. Das er zweimal im Fernsehen aufgetreten ist reicht auch nicht. Keine weitere Presse oder Rezensionen zu seinen Stücken, vor allem nicht in der Fachpresse. Soziale medien und YT sind auch nicht Relevanzbringend. Wenn er ein reguläres Album rausgebracht hat, oder die Charts erreicht darf er gerne wiederkommen. So reicht es hier leider noch nicht. Grüße -- Tronje07 ( Diskussion ) 17:31, 11. Aug. 2021 (CEST)

Punkt 1: Die damalige Löschentscheidung war richtig und entsprach dem dargelegten Relevanzstatus. Punkt 2: Seit dem ist offenbar zwar eine Menge an Belegen hinzugekommen, bei näherer Überprüfung zeugt aber nichts davon einen wirklichen Bezug zur Lemmaperson über das grob Allgemeine hinaus oder befasst sich gar nicht damit. Weder kennt Universal Polen den Namen noch gibt es echte Chartplatzierungen. Insgesamt ist eine neu hinzugekommene Relevanz nach unseren Kriterien nicht nachgewiesen, auch eine zu Ende geführte, nicht aufgrund des unveränderten Wiedergängerstatus per SLA abgebrochene LD wäre mit hoher Sicherheit zu diesem Ergebnis gekommen. Bleibt daher gelöscht.-- Emergency doc ( D ) 16:47, 12. Aug. 2021 (CEST)

Ist das schon die Entscheidung ? (Wir sehen noch keinen "Erledigt-Baustein"). Ich habe naemlich Widersprueche und Denkfehler in der letzten Aussage von Hr. Tronje07 entdeckt. War ansonsten ausfuehrlich, hat sich Zeit genommen. Toll. ( nicht signierter Beitrag von 2001:16B8:A07B:2500:3CBE:4156:9F07:50B2 ( Diskussion ) 16:56, 12. Aug. 2021 (CEST))
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. -- Emergency doc ( D ) 17:04, 12. Aug. 2021 (CEST)
Sie haben den Erledigt-Baustein erst jetzt eingefuegt und meinen letzten Berichtigungseintrag rueckgaengig gemacht.

Der Beweis muss zugelassen werden, denn das Urteil war noch nicht in Kraft getreten. Der "Erledigt-Baustein" kam zeitlich erst nach meinem letzten Eintrag, der geloescht wurde.

Ja, das war die Entscheidung, die ich auch mitttrage (war erkennbar am erledigt-Hinweis in der Überschrift und am Kasten). Danach wird nicht weiterdiskutiert, auch wenn der Antragsteller damit nicht einverstanden ist. Es wurde hier umfangreich diskutiert und die vorgebrachten Belege von mehreren Benutzern ausgewertet. Bitte seht zu, dass der Künstler ein Major-Album rausbringt oder in die Charts kommt und seht so lange von weiteren Anfragen hier ab. -- Hyperdieter ( Diskussion ) 22:05, 12. Aug. 2021 (CEST)

Rafi Rachek

Bitte „ Rafi Rachek( Lösch-LogbuchVersionsgeschichte ) wiederherstellen.
Begründung:

Hier die ausführliche Begründung hinschreiben

Bitte um die Überprüfung der Relevanz. Der Admin hat die Loeschung nicht begruendet und eine Loeschpruefung vorgeschlagen ("Nach SLA als Wiedergänger schnellgelöscht, bitte die Wikipedia:Löschprüfung bemühen").

Rafi Rachek wurde wohl bereits 2019 eingetragen dann aber wegen zu wenig Relevanz gelöscht. In den letzten zwei Jahren ist Rafi allerdings regelmäßig in den Medien und verschiedenen TV-Formaten und Medien vertreten. Aktuell bei Promi Big Brother zu sehen.

  • Link zur Löschdiskussion: [7]
  • Link zur meiner Diskussion mit dem löschenden Administrator: [Linktext]

-- Societykenner ( Diskussion ) 19:05, 8. Aug. 2021 (CEST)

Wenn ich mir die LD von 2019 ansehe, hat sich anscheinend nicht viel geändert an seiner Relevanz. Eine Teilnahme bei Promi Big Brother ist nicht relevanzerzeugend, und die anderen von dir angedeuteten Auftritte müssten a) dieRelevanzkriterien erfüllen und b) belegt sein. -- Thenardier ( Diskussion ) 19:20, 8. Aug. 2021 (CEST)
Heute mal wieder, wie auch in den letzten Tagen, in den Hauptschlagzeilen bei web.de , [8] . Kann wiederhergestellt werden. MfG, -- Brodkey65 |... „Am Ende muß Glück sein.“ 14:46, 9. Aug. 2021 (CEST)
Vielleicht hilft es mal abzuwarten, wie weit er kommt. Ob er heute als Zweiter aussteigt oder ins Finale kommt, macht sicher einen Unterschied darin, wie viel Relevanz das erzeugt. -- Blobstar ( Diskussion ) 15:20, 9. Aug. 2021 (CEST)

9. August

Open Source Business Alliance

Bitte „ Open Source Business Alliance( Lösch-LogbuchVersionsgeschichte ) wiederherstellen.
Begründung:

Der Artikel wurde vor Jahren (2015) schon einmal angelegt und scheiterte an den Relevanzkriterien. Die Entscheidung habe ich damals mitbekommen und wurde von mir als hart aber letztlich vertretbar empfunden. Der Ton der Befürworter in der Löschdiskussion damals war auch unterirdisch. Als der Artikel nun völlig überarbeitet und erweitert eingestellt wurde, hat ihn Baumfreund-FFM zunächst aus formalen Gründen gelöscht. Die Begründung war, dass der Beitrag bereits einmal gescheitert war und nun nur noch einmal eingestellt werden sollte. Baumfreund war dann so freundlich, ihn erstmal in einem BNR wiederherzustellen, damit er hier eingestellt und zur Prüfung gegeben werden kann. Die OSBA hat seither eine erhebliche überregionale Bedeutung erlangt, die sich auch in der Presse widerspiegelt. Bedeutsam ist hier vor allem das Souvereign Cloud Stack-Projekt, das von der OSBA angeschoben und koordiniert wird. Der Artikel hat aus meiner Sicht eine hohe Qualität und entspricht nun den Relevanzkriterien. Hilfe bräuchte der Artikel nur noch in der Bearbeitung der Belege: Meiner Meinung nach wird an manchen Stellen sogar zuviel belegt. -- RichardHeigl ( Diskussion ) 16:02, 9. Aug. 2021 (CEST)

Service:
-- Millbart talk 09:27, 11. Aug. 2021 (CEST)
Ich sehe keines der in den RK#Vereine verlangten Punkte als erfüllt an. Weil die Mitglieder über Deutschland verteilt sind, hat es noch lange keine überregionale Bedeutung. Die meisten Einzelnachweise beschäftigen sich mit OS selbst und OSBA wird iaR nur erwähnt Es bräuchte dabei ohnehin monothematische Berichterstattung in großen Tageszeitungen und Magazinen. Die Mitgliederzahl ist 190, wie viele Arbeitnehmer da mit im Boot sind, ungefragt, spielt dabei keine Rolle und ist unenzklopädisch. Es werden vor allem Ziele genannt. Was wurde umgesetzt? Das ist ein Wirtschaftsverband, von dem bisher kaum Notiz genommen wurde, mehr nicht. -- Ocd → parlons 13:01, 10. Aug. 2021 (CEST)
Die Anregung, bereits erreichte Ziele aufzunehmen, finde ich gut. Der Beschreibung "ein Wirtschaftsverband, von dem bisher kaum Notiz genommen wurde", kann ich mich jedoch nicht anschließen. Die tauchen im IT- und Tech-Sektor an allen Ecken und Enden auf. Eine einfache Googleabfrage zum Lemma mit Filter auf News zeigt auch, dass wir es hier nicht mit einem regionalen Verein zu tun haben, wie in RK#Vereine gefordert. Und auch die besondere mediale Aufmerksamkeit sehe ich als gegeben an: In den Referenzen des Entwurfs sind unvermeidlicherweise viele Fachpresse-Artikel (für mich zuviele), aber eben auch ausführliche Nennungen in überregionalen Zeitungen vom Handelsblatt bis zur Süddeutschen. Bei Google weiter: FAZ, Badische Neueste Nachrichten, Wirtschaftswoche, ergänzt um zahlreiche Gastbeiträge. Allein damit kann aus meiner Sicht der Beitrag bestehen, vor allem wenn man ihn mal mit vielen anderen Einträgen zu Wirtschaftsverbänden vergleicht. Monothematische Artikel in Tageszeitungen und Magazinen wird man generell über Vereine und Verbände kaum finden. Die sind extreme Mangelware, auch bei großen Verbänden. Mitgliederzahl über Mitarbeiter bzw. Gesamtumsatz der Mitgliedsunternehmen ist für einen Verband eine wichtige Kenngröße, weil er damit hausieren geht und in der Politik daran gemessen wird, wieviel Wirtschaftskraft sie vertreten. Und ein Verband geht auch mit den Mitgliedern hausieren: Suse, Red Hat und Telekom sind nun keine No-names mehr. Aber wenn ich dich richtig verstehe, würden weniger Ziele und mehr Resultate dem Artikel gut tun? Zustimmung. Sinnvoll. Das lässt sich machen, sollte aber dann fairerweise auch bei anderen Verbandseinträgen nachgefordert werden. Mich ärgert nur, dass dieser Verband ständig irgendwo genannt wird, nun auch im Zusammenhang mit dem großen Prestigeprojekt Gaia-X, und man aber nur in der englischen Wikipedia einen Eintrag findet, in der deutschen aber nicht. Ich finde, die Leute sollten schon mitbekommen, wer das ist und was die eigentlich machen. Platz für Kritisches ist dann ja auch jede Menge geschaffen, wenn nötig. -- RichardHeigl ( Diskussion ) 15:04, 10. Aug. 2021 (CEST)
Wir haben schon viel zu viele Artikel über irgendwelches Open~... Allerdings vertraue ich hier der Expertise von Richard. Wer, wenn nicht er, soll das realistisch einschätzen können? -- M @ rcela Miniauge2.gif 17:01, 10. Aug. 2021 (CEST)
@RichardHeigl: Die Forderung "weniger Ziele und mehr Resultate im Artikeltext" richtet sich natürlich auch an andere Artikel. Wenn bei diesen aber anderweitig schon enzyklopädische Relevanz gegeben ist, dann führt eine Nichteinhaltung dort nicht zur Löschung. Ich sehe die Hürde der enzyklopädischen Relevanz bei der OSBA aufgrund ihrer Größe (wirtschaftliche Bedeutung der beteiligten Unternehmen) und ihres Einflusses auf den Sovereign Cloud Stack als Teil von Gaia-X zwar als knapp genommen an, aber das kann man eben auch anders sehen, daher sollte man die Bedeutung der OSBA möglichst gut im Artikel herausarbeiten. VG -- Fit ( Diskussion ) 18:22, 10. Aug. 2021 (CEST)
Moin, mal eine Zwischenwertung der vorstehenden Diskussion (Artikel ist hier: Benutzer:Augusta05/Open Source Business Alliance ): Unternehmen gründen Vereine zur Koordinierung ihrer Lobbyarbeit - hunderte. Solche Vereine müssen also schon irgendwas ausweisen, um nicht "just another lobby" zu sein. Relevante Mitgliedsunternehmen reichen dazu definitiv nicht, denn die sind in Dutzenden von Vereinen und Relevanz vererbt nicht. Das einzige, was den Verein ggf raushebt ist Sovereign Cloud Stack . Im Moment wäre dann aber SCS relevant und nicht das Dach der Koordination (denn der Verein ist nur das, nicht mehr). Ich kann nicht erkennen, warum dieses Businessvereinchen einen Artikel bekommen soll. -- He3nry Disk. 08:46, 11. Aug. 2021 (CEST)
Der Verband ist der relevante Ansprechpartner für IT-Themen rund um Open Source in Deutschland. Dies zeigt sich zB dadurch, dass der Bundestagsausschuß Digitale Agenda in der Expertenanhörung den Vorsitzenden des Vereins geladen hat. [1] . Natürlich schließe ich mich den Vorrednern an, dass Sovereign Cloud Stack ein Projekt von relevanter Bedeutung und Größe ist. -- Garloff ( Diskussion ) 10:12, 11. Aug. 2021 (CEST)
  1. https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw44-pa-digitale-agenda-792802
Und Open Source in Deutschland ist eine Relevanz erzeugende Produktnische? -- 2A01:598:D037:F45F:1931:140D:71F1:CCC5 10:26, 11. Aug. 2021 (CEST)
Hat niemand behauptet. In der letzten Dekade waren die Bereiche Cloud, Fintech und KI die zentralen Themen der digitalen Industriepolitik (siehe dazu ua Staab, Digitaler Kapitalismus). Das setzt sich unter veränderten Vorzeichen fort. Open Source kommt nun auch in der Öffentlichkeit sichtbar dazu. Technologisch ist das schon weitgehend durch. Die politische Neubewertung von Open Source wird spätestens mit der Diskussion um die Corona-App deutlich. Widerstand von Eltern gegen Microsoft in der Schule etc. Nun ist die Frage, wer sind hier relevante Akteure? Man kann den Einfluss von Verbänden immer schwer messen, aber ich denke, der Artikel macht zunächst das Ausmaß der Öffentlichkeitsarbeit und Rezeption der OSBA vor allem in der Person Peter Gantens klar. Weiter könnte man sicher noch ausbauen, welche Studien ausgeworfen wurden, die Querverbindungen mit KGSt , Vitako, FSFE , Städtetag herausarbeiten. Warum? Weil das so läuft. Und weil es nicht einfach so passiert, dass nun Städte und Bundesländer eine Open-Source-Strategie entwickeln oder sogar schon beschlossen haben. Und nun macht auch die Bundesrepublik erste Schritte in diese Richtung und wieder steht die OSBA mittendrin. Damit ihr mich richtig versteht: Ich bin, was Einträge von Personen, Unternehmen und Verbänden angeht, grundsätzlich sehr restriktiv eingestellt. Aber die OSBA ist ein relevanter Player in dem Feld. Das mag man begrüßen oder total ablehnen. Es wäre nur merkwürdig, wenn man in WPDE ausgerechnet diesen Verband nicht findet. 2015 konnte man ihn rauslassen. 2021 denke ich, dass das nicht mehr geht. That's it. RichardHeigl ( Diskussion ) 11:22, 11. Aug. 2021 (CEST)
Hier geht es nicht um Wichtigkeit von OS. Die ist unbestritten. Es geht darum ob dieser Verein, nach RK#Vereine enzyklopädisch relevant ist. Ein Aufkleber mit Open Source erfüllt welches Relevanzkriterium? Ich habe oben schon dargelegt, dass RK#Vereine verfehlt ist. Dann bleiben die RK#A. Das müsste dargelegt werden.-- Ocd → parlons 11:50, 11. Aug. 2021 (CEST)
Naja mit Polemik kommen wir nicht weiter. Ein Aufkleber reicht natürlich nicht. Für so eine Veranstaltung würde ich hier auch keine Sekunde verschwenden. Aber nehmen wir ein Beispiel aus deinem Themengebiet: Bundesverband Schauspiel . Dieser Eintrag eines Wirtschaftsverbandes ist in jeder Hinsicht vergleichbar. Der Artikel hält IMHO nur, weil der Bundesverband mal Tarifverhandlungen geführt hat. Ansonsten ist das ein abgedruckter Werbeflyer. Die Belege eine Katastrophe. Bei der OSBA ist dagegen die überregionale Presseaufmerksamkeit (bis hin zur BILD wie ich eben sehe) wesentlich größer und besser belegt und statt der Tarifverhandlung steht bei der OSBA der Sovereign Cloud Stack als ein zentrales und aktuelles Ergebnis als weiteres tragendes Element mit einem eigenen Absatz. (Dieser Stack wird auch sonst nirgends in WPDE erwähnt. Ein Artikel dazu fliegt gerade bei den Löschkandidaten raus).
Ich bin auch der Meinung, dass der Artikel noch mehr Ergebnisse bringen sollte und qualitativ aufgerüstet werden kann. Material dazu gibts (Preisverleihungen, Stellungnahmen, Mitarbeit bei Einkaufsleitlinien der öffentlichen Hand...). Bleibt also die Entscheidung, ob man a) Open Source als anhaltend wichtiges Thema sieht und b) die dazugehörenden zentralen Orgas in WPDE aufnehmen will oder nicht. Wenn man 2021 Verbände wie Wirtschaftsverband Großhandel Metallhalbzeug oder den Bundesverband selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter berücksichtigt, Open Source aber nicht, ist das eine redaktionelle Entscheidung. Meine wärs nicht. Aber dann müssen sich die Leute eben weiter in der der Zeitung oder in der englischen und französischen Wikipedia informieren. Die eben genannten Einträge erfüllen übrigens weder irgendwelche Relevanz- noch formale Kriterien.
Die Argumente sind meiner Meinung nach ausgetauscht. Der Artikel besteht aus meiner Sicht. Sollte aber noch weiter ausgebaut werden. -- RichardHeigl ( Diskussion ) 13:34, 11. Aug. 2021 (CEST)
Erstmal sind andere Artikel nicht Gegenstand der LP. Und, erst kommt der Ausbau, damit die enz. Relevanz auch ablesbar ist. Wir sprechen hier in keinster Weise über Open Source, sondern um einen Lobbyverein.-- Ocd → parlons 13:47, 11. Aug. 2021 (CEST)
Gut. Dann schau ich mal, was ich hinkriege. Aber das wird voraussichtlich ein paar Tage dauern. -- RichardHeigl ( Diskussion ) 14:22, 11. Aug. 2021 (CEST)
@ RichardHeigl : Davon rate ich ab. Entweder Du kannst hier skizzieren, wo die Relevanz herkommt (und dann Zeit bekommen, das einzuarbeiten) oder wir lehnen das ab (das war häufig genug hier und sollte weder Deine noch unser aller Zeit über Gebühr beanspruchen), -- He3nry Disk. 15:04, 11. Aug. 2021 (CEST)

@ He3nry : @ Ocd-cologne : @ Fit : He3nry meinte, zuerst müsste skizziert werden woher die Relevanz herkommt. Daher habe ich hier noch einmal zusammengestellt, was ich für die Relevanz des Eintrags ins Feld führen würde: Benutzer_Diskussion:Augusta05/Open_Source_Business_Alliance#Materialien_zur_Diskussion_von_Relevanzkriterien .

  • Da ist zunächst noch einmal die mediale Ressonanz in überregionalen Medien nach Medien zusammengestellt. Ich habe in relativ kurzer Zeit 25 Einträge gefunden, die mir persönlich reichen würden, aber seht selbst.
  • Größe und Geschichte habe ich nochmal genannt, auch wenn He3nry das für unwichtig hält. ^^ Aber ich bin der Meinung, dass man das nicht runterfallen lassen kann. Suse oder Red Hat sind auch keine passiven Mitglieder, sondern aktiv und zT Gründungsmitglieder.
  • Dann sind sicher die Ergebnisse entscheidend: Neben den Sovereign Cloud Stack beim BMWi (das ist übrigens ein Politikwechsel), gehen nachweisbar ua die Einrichtung eines Zentrums für Digitale Souveränität beim BMI und ein Open-Source-Code-Repository in zwei Bundesländern auf das Konto der OSBA; soweit ich sehe auch die OS-Strategie der Stadt Dortmund.
  • Weiter habe ich noch zahlreiche Sachen aus der Verbandsarbeit zusammengetragen, damit man sich mit wenigen Klicks ein Bild machen kann. Dabei habe ich OSBA-Quellen soweit wie möglich vermieden.

Das wäre aus meiner Sicht ausreichend Relevanznachweis und Material, um den Artikel auf Vordermann zu bringen. Thematischer Schwerpunkt / roter Faden des Artikels wäre sicher die Arbeit mit und für den öffentlichen Sektor. Falls das jemanden näher interessiert: Zu sehen ist hier, wie eine mittelfristig angelegte Verbandsstrategie durch geopolitische Verschiebungen plötzlich aufgeht. Wie oben schon gesagt, war 2015 der Verein ein No-name. Wenn man dann die Medienaufmerksamkeit 2020/21 vergleicht, sieht man eine irre Entwicklung in letzter Zeit. Das war für mich der Punkt, warum ich sicher war, dieser OSBA-Eintrag wird hier durchgewunken. So kann man sich täuschen. Aber dann gehts jetzt in die Grundsatzentscheidung. Sollte der Artikel grundsätzlich bleiben, würde ich, wie He3nry vorgeschlagen hat, einen überarbeiteten Entwurf machen. Das passt grad gut zu einem Kapitalismus und Digitalisierungsvortrag, den ich gerade vorbereite. Schon mal Danke für eure Zeit und sorry, dass die Prüfung nun aufwändiger geworden ist. Grüße, RichardHeigl ( Diskussion ) 23:46, 11. Aug. 2021 (CEST)

Der "Verein" wird vom BMWI mit einem Großprojekt im Umfang von 14,9 Mrd. € gefördert! [9] Wenn das mal nicht für (Umsatz-)Relevanz für die nächsten 149 Jahre ausreicht! -- Prüm 01:09, 12. Aug. 2021 (CEST)
Für GAIA-X sind es nur 14,9 Millionen Euro und nicht 14,9 Milliarden Euro. OSB Alliance entwickelt Cloud Stack für GAIA-X , 13. Juli 2021
Insgesamt sind es 122 Millionen Euro für GAIA-X-Projekte. Fördergelder für Gaia-X Sovereign Cloud Stack wird weiter finanziert , 14. Juli 2021
Davon erhält die OSB Alliance weniger als ein Achtel. -- ZemanZorg ( Diskussion ) 07:00, 12. Aug. 2021 (CEST)
My bad, völlig verlesen. -- Prüm 07:31, 12. Aug. 2021 (CEST)

11. August

GGM Gastro

Bitte „ GGM Gastro( Lösch-LogbuchVersionsgeschichte ) wiederherstellen.
Begründung:

Hallo! In der Diskussion damals über den Artikel war der ausschlaggebende Punkt, dass wir den Jahresumsatz von 2019 nicht nachweisen konnten, der die Relevanz unseres Unternehmens belegt. Der Jahresabschluss ist nun beim Bundesanzeiger hochgeladen. Leider können wir nicht darauf verlinken, aber er ist dort abrufbar. Der Umsatz, wie wir damals schon sagten, war von uns nicht in unserem Sinne gerundet. Er beträgt exakt 100.780.163,19 EUR. Wir bitten daher, den Artikel wiederherzustellen. Vielen Dank!

  • Link zur Löschdiskussion: [10]
  • Link zur meiner Diskussion mit dem löschenden Administrator: wurde nicht geführt?

-- Ggmgastro ( Diskussion ) 11:40, 11. Aug. 2021 (CEST)

Löschender Admin war Benutzer:Minderbinder . Inhalt ist die Aussage korrekt, der Umsatz ist gemäß Bundesanzeiger nun über der Schwelle. Gegen eine Wiederherstellung spricht imho daher nichts, ich würde aber gerne ein Statement von Minderbinder abwarten.-- Karsten11 ( Diskussion ) 19:04, 11. Aug. 2021 (CEST)

12. August

Fleischknödel

Bitte „ Fleischknödel( Lösch-LogbuchVersionsgeschichte ) wiederherstellen.
Begründung:

Bei Durchsicht der österreichischen Küche ist mir aufgefallen, dass der Artikel zu Fleischknödel vollkommen fehlt, etwas Recherche und ich habe einen spannenden Beleg gefunden, denn diese wurden schon im Mittelalter zubereitet, so zumindest ein österreichisches Bundesministerium. Meiner Meinung nach sollte dieser Artikel wieder hergestellt werden.

  • Link zum Entwurf: [11]

Gruß -- SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 18:07, 12. Aug. 2021 (CEST)

Habe 3 Administratoren, die löschten von dieser LP in Kenntnis gesetzt. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 18:14, 12. Aug. 2021 (CEST)
Wäre statt einem Stummel nicht eine Weiterleitung auf Kloß sinnvoller? Dort sind die unterschiedlichen Arten von Fleischklößen bzw. -knödeln verlinkt. Mehr als ein Wörterbuchartikel lässt sich unter dem Lemma eigentlich nicht schreiben. -- Perrak ( Disk ) 18:31, 12. Aug. 2021 (CEST)
Es war einmal Anno 2005, der I. Knödelkrieg . Sind Knödel Klöße oder umgekehrt? Sind Böhmische Knödel etwas anderes als Knödel ? Keine leichte Frage. Normalerweise bin ich beim Thema Essen und Trinken für Sammelartikel. Aber der Teufel steckt im Detail. Bei den Knödeln sind sich nichtmal die Länder der Österreichischen Kronen einig. Siehe Links bei Kloß , wir haben da schon etliche Einzelartikel. Ich finde den Entwurf interessant, wir sollten den Artikel haben. Was sich etwas beißt sind Erdäpfel und Mittelalter ;-) Mein Vorschlag: Wir besprechen das im Portal Diskussion:Essen und Trinken und bitten dann hier um Umsetzung. -- M @ rcela Miniauge2.gif 19:09, 12. Aug. 2021 (CEST)
Mit dem Beleg vom Bundesministerium, dass diese schon im MA vorhanden waren reicht das meiner Meinung nach vollkommen aus. Ob man die im Salzwasser oder in einer Suppe kocht, ist nicht so wichtig, aber dass sie schon im Mittelalter erwähnt wurden, das ist entscheidend. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 19:13, 12. Aug. 2021 (CEST)
Nur gab es im Mittelalter noch keine Erdäpfel in Europa. -- M @ rcela Miniauge2.gif 19:20, 12. Aug. 2021 (CEST)
drum steht auch im Artikel meist ein Erdäpfelteig Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 19:33, 12. Aug. 2021 (CEST)
gehören keine Erdäpfel in einen Erdäpfelteig? -- Zollernalb ( Diskussion ) 19:45, 12. Aug. 2021 (CEST)
in einen Erdäpfelteig sicher, aber der wird ja nur "meist" verwendet, also gibt und gab es auch andere Teige, die verwendet werden und wurden. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 19:49, 12. Aug. 2021 (CEST)
Im Übrigen hat sich die österreichische Küche seit dem Mittelalter weiterentwickelt, was eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist, aber wenn man eine LD zertrollen will, nur zu. Es ist mir: ned amol Wurscht. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 19:59, 12. Aug. 2021 (CEST)
Hey! Ich danke dir für den Entwurf und ich bin für den Artikel! -- M @ rcela Miniauge2.gif 20:14, 12. Aug. 2021 (CEST)

Dieses Lemma wurde zweimal wegen "Schrott" per SLA gelöscht, jetzt haben wir einen belegten Artikel. Aus meiner Sicht kann man das auch ganz schnell entscheiden. Oder wir diskutieren halt 3 Wochen und behalten den Artikel dann. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 19:41, 12. Aug. 2021 (CEST)

Von meiner Seite nur soviel, siehe Grammelknödel und die Sockenspielerei dort. Grundsätzlich liegt die Relevanz vor, da mehr als 20.000 gefilterte Googlehits, aber der Entwurf ist mal wieder Theoriefindung, was wie bei so vielen öst. Gerichten das Problem ist wenn kein Nachschlagewerk verwendet wird. Bei Mayer Bruck kann sowohl Hackfleisch von Schwein oder Rind, aber Schweinefleisch oder Braten verwendet werden. Übrigens die selbe Zubereitung wie bei Grammelknödel. Wesentlich jedoch, auch bei FMB stehen Kartoffelknödel neben Erdäpfelknödel in der öst. Küche, darum wäre es hier zielführender, Gefüllte Erdäpfelknödel gemäß FMB kurz zu beschreiben. Denn wenn alles reinkann, ist es zwar verbreitet, aber nicht standardisiert. Oliver SY ( Diskussion ) 20:20, 12. Aug. 2021 (CEST)

Ich habe nun absichtlich ein Bild von den Hascheeknödeln reingetan, erstens um das hier ein wenig in Schwung zu bringen, aber das war, bevor ich diesen Beitrag von Dir gelesen habe. Nein, diese Knödel wurden schon im Mittelalter erwähnt, da brauch ich kein Kochbuch der Neuzeit für einen Artikel als Beleg. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 20:25, 12. Aug. 2021 (CEST)
(BK) Dieses Lemma ist a) nicht gut ausgearbeitet (daß der mittelalterliche Fleischknödel aber mal sowas von sicher nie einen Erdapfel gleich in welcher Form gesehen hat, ist klar); b) reicht ein Link zu dieser Webseite nicht als Beleg. Die schnelle Durchsicht eines guten Referenzwerks (ist auch unter den Quellen deiner Website aufgeführt) führt mich zwar zu Heyne ( Das deutsche Nahrungswesen … , 1901; echter Klassiker und wird auch modern noch regelmäßig zitiert): „Endlich dürfen wir auch die grossen Teigballen mit oder ohne Fleischzusatz, die durch die Landschaften unter verschiedenen Namen gehen … als schon mittelalterliches Essen ansprechen.“ Aber der Fleischknödel a la mode um 1400 hat mit dem Fleischknödel von 1740 oder 2020 nicht viel zu tun.
Wenn Du über "den Fleischknödel"™ schreiben willst und bis ins Jahr 1000 oder 1100 ausholst, mußt Du dir schon die Mühe machen auch die Frühgeschichte dieses Gerichts vernünftig zu beschreiben – und das nicht nur mit „also gibt und gab es auch andere Teige, die verwendet werden und wurden“ abtun.
Zudem (und das lässt mich an der Verläßlichkeit deiner Quelle mit ihrem „Schriftliche Erwähnung finden Knödel erstmals in Pergamentschriften aus dem Jahr 1000.“ _sehr_ zweifeln) finde ich für das frühe Mittelalter und Knödel/Klöße nur Wilhelm von Hirsau im letzten Drittel des 11. Jhs, bei dem vermutet(!) wird, daß in seinen „Consuetudines Hirsaugienses“ „ein in Wasser gekochtes ‚Brot' (eine Art Knödel?), das seiner besonderen Qualität wegen nicht als alltäglich gewertet wurde (Weizenbrot? …)“ erwähnt wird.
Wenn Du dich auf die Suche nach frühen Fleischknödeln begibst (das Wort Knödel ist übrigens erst seit dem 14. Jh belegt), dann mußt Du dich nach knödlein , knedel oder knöpf(lein) umsehen; frühe Belege aus Kochbüchern finden sich in der Kuchemaistrey (um 1490) mit „knodlein von fleysch“ und „knofflein von fleysch“ und bei Rumpolt (Mainz 1581) mit „Kaelberne Knedel" und Fischknödeln vom Hausen. Für die noch älteren Rezeptsammlungen muß man recherchieren (ich hab eben nur schnell in einem Buch zu Kochbüchern des Spät-MA und der frühen Neuzeit nachgesehen), ist aber recht unproblematisch weil es dazu einige sehr gute Werke gibt. -- Henriette ( Diskussion ) 20:55, 12. Aug. 2021 (CEST)#
bin ich froh über Knöpfle belehrt zu werden. Und glücklicherweise kann ich auch zu diesem Theme Käse liefern Käsknöpfle , again, wir reden hier nicht über Quellen aus deutschen Kochbuchshows, sondern über Funde der Fleischknödel eines Bundesministeriums in Archiven von Klöstern aus dem Mittelalter. Wie gesagt, es ist mir nicht einmal Wurscht, wie Ihr Euch alle hier blamiert. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 22:35, 12. Aug. 2021 (CEST)
Naja, ich gebe schon zu, daß meine Erwartungen an Belege bzw. Quellen auf Webseiten bei so steilen Aussagen wie „Erste archäologische Knödelfunde in Österreich stammen aus den jungsteinzeitlichen Pfahlbaudörfern, die ca. 2500 bis 1800 v. Chr. (vor Christus) rund um den Mondsee angelegt wurden.“ oder deiner „ … über Funde der Fleischknödel eines Bundesministeriums in Archiven von Klöstern aus dem Mittelalter“ etwas höher sind, als 9 Kochbücher und nur ein kulturwissenschaftliches Werk in der Literaturliste vorzufinden.
Die von Dir postulierten Archivfunde (das sagen sie nicht mal selbst!) des Bundesministeriums müßten deren Klosterarchiv-Experten mindestens über einen Handschriftenkatalog nachweisen, um als Handschriftenkenner bzw. Kenner mittelalterlicher Quellen glaubwürdig zu sein.
Was die Knöpfle angeht: Es handelt sich um keine „Belehrung“, sondern um den Hinweis auf die historische Schreibweise der knödel-/kloßartigen Speisen im späten Mittelalter; mithin eine Recherche-Hilfe. Wenn die Dich nicht interessiert und nur zu absurden Aussagen wie „Quellen aus deutschen Kochbuchshows“ führt. Gut. Du hast Hinweise aus der Fachliteratur bekommen; sie zu nutzen oder ignorieren ist deine Sache. -- Henriette ( Diskussion ) 23:08, 12. Aug. 2021 (CEST)
wir diskutieren hier die Relevanz eines Artikels, nicht die Qualität des Artikels. Die Relevanz ist eindeutig gegeben, alleine durch den Beleg eines Bundesministeriums, auch wenn die nur schreiben, dass es Funde aus dem MA gibt, aus Klöstern, die die Existenz des Fleischknödels belegen, dann ist da jeder Zweifel über die Relevanz lächerlich. Gut, aus der Sicht der Currywurst mag das anders sein, aber ich wage zu bezweifeln, dass es da Belege eines Bundesministeriums über die Existenz der Currrywurst in Klöstern des Mittelalters gibt. Ob das Ministerium hier nun schlampig gearbeitet hat oder nicht, wage ich nicht zu beurteilen. Wie gesagt, es ist ein Bundesminsiterium, dessen Glaubwürdigkeit hier anscheinend angezweifelt wird, das amüsiert mich nicht wenig muss ich zugestehen. Die Knöpfle, nun, auch dieser Artikel wurde des öfteren an die deutsche Küche angepasst, viele wollten bei den Käsknöpfle Speck und alles mögliche sehen, nur leider gehören diese Zutaten nicht dazu. Gerne kannst Du das BM anschreiben und sie über fehlende Belege ihrer Aussagen belehren, ich werde es nicht tun. Als Beleg vollkommen ausreichend. Und Hinweise zur "Fachliteratur" zur österreichischen Küche aus Deutschland halte ich für wenig angebracht, da ziehe ich den Beleg eines österreichischen Bundesministeriums vor und irgendwelche deutschen Kochbücher sind mir dann reichlich Wurscht. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 23:29, 12. Aug. 2021 (CEST)
Ich könnte Dir jetzt einen Vortrag darüber halten, warum vor allem für das frühe Mittelalter eine Aussage wie „Hinweise zur "Fachliteratur" zur österreichischen Küche aus Deutschland“ einigermaßen in die falsche Richtung geht – aber das wird dich nicht interessieren. Spannend aber, daß die österreichische Küche so ein heißes Eisen ist! Ich werde mir mal den Aufsatz von Roman Sandgruber, Österreichische Nationalspeisen. Mythos und Realität kommen lassen: Da gibt es wohl so einiges zu erforschen …
PS: Ob der Fleischknödel a la Österreich ein WP-relevantes Thema ist, beurteile ich nicht: Da überlasse ich das Urteil sehr gern Oliver. Ob dieses ggf. relevante Thema historisch vernünftig abgebildet ist: Da verlasse ich mich auf meine Fachliteratur (Forschung speziell zur mittelalterlichen Rezeptliteratur deutschsprachiger Handschriften findet übrigens an der Uni Graz auf hohem Niveau statt – sei also unbesorgt: Das passt schon mit meiner Literatur). -- Henriette ( Diskussion ) 23:57, 12. Aug. 2021 (CEST)
Keine Sorge, wegen den Fleischknödeln werde ich sicher nicht die UB der KFUG besuchen, die sind mir dann nicht einmal mehr Wurscht. Welcher Oliver? Ist der Administrator? Ist etwa schon bestimmt, wer über die Relevanz des Lemmas bestimmt? Gut, mag sein, dass es Gerichte gibt, die noch ältere Belege haben, aber so tief möchte ich gar nicht eintauchen, mir reichen ein paar hundert Jahre, diese LP kommt an dieser Tatsache kaum vorbei. Unbesorgt schau ich dann irgendwann wieder vorbei. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 00:06, 13. Aug. 2021 (CEST)

Es mag für viele schwer verständlich sein, aber ich verstehe das schon, wenn man das Wissen über das Essen mehrheitlich aus Kochshows hat und dort belehrt wird, wie man einen Kaiserschmarren zubereitet, dann wird es schwer zu urteilen. Aber falls hier jemand die Güte hätte, nach Möglichkeit ein Administrator, den Beleg eines Bundesministeriums zu würdigen, wäre die Sache hier schon gegessen. Alles andere ist für mich nur noch erheiternd, ich schau dann bei Gelegenheit wieder vorbei. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 22:40, 12. Aug. 2021 (CEST)

Du lenkst ab! Franz Maier Bruck (Sacher Kochbuch) ist genausowenig ein deutsches Kochbuch wie das Wiener Kochbuch von Louise Seleskowitz, welche ich hier neben dem PC zu stehen habe. Das ist nämlich das, was ich an Euch kritisiere, diese schnelle Recherche im Web und Überbetonung des einen Fundes, der Euch gefällt. Und das leider bis zum Abwinken. Und wenn mich nicht alles täuscht, kennst Du diese Kritik auch schon seit mehr als einem Jahrzehnt. Wie gesagt, auch gute öst. Kochbücher werden als Quelle akzeptiert. Du hast Recht mit der Relevanz, aber es nützt niemanden außer Deinem Stolz, hier einen schlechten Text einzustellen, der dann einen weiteren Knödelkonflikt erwarten lässt. Wenn Du ein freies Lemma suchst, hab ich Dir ja bereits eins vorgeschlagen. Wenn Du dem nicht folgst, weil der Vorschlag von mir kommt, selbst schuld. Dass es im Mittelalter in Europa keine Kartoffeln/Erdäpfel gab ist jedoch Allgemeinwissen. Wenn man die Quelle des Ministeriums liest sieht auch jeder, dass Du da zwei Abschnitte kombinierst, welche an völlig verschiedenen Stellen stehen. Denn natürlich gibts auch Knödel aus anderen Teigen. Henriette wird mir sicher mit Quellen helfen können, dass vor den Kartoffeln bereits Pastinaken als Stärkewurzeln verbreitet waren, hier also nur eine Zutat bei einem älteren Gericht getauscht wurde, welches sicher in den Klosterarchiven beschrieben wird. Aber der Bogen von Damals auf Heute ist mit der Website nicht belegt. Oliver SY ( Diskussion ) 23:44, 12. Aug. 2021 (CEST)
sorry, an der Stelle mit den Erdäpfeln im Mittelalter bin ich kurz eingeschlafen, möglicherweise sollten wir uns erst über die grundlegenden sprachlichen Begriffe einigen, beispielsweise "meist Erdäpfelteig", was so viel bedeutet wie "nicht immer" Erdäpfelteig, was wiederum heißt, es gibt auch andere Teige, die für die Knödel verwendet werden, eigentlich muss man so etwas banales nicht erklären, aber bitte. Und dann kommen wir zu dem anderen Punkt, ich bin der festen Überzeugung, dass sich die österreichische Küche seit dem Mittelalter weiter entwickelt hat, kaum zu glauben. Kurzum, die Relevanz des Lemmas ist belegt, alleine durch den Beleg des Bundesministeriums, dass man die Fleischknödel auch mit Ketchup essen könnte spielt aber tatsächlich keine Rolle, man kann auch Senf dazu geben, aber auch das spielt keine Rolle, genausowenig welche Bücher neben Deinem Arbeitsplatz stehen, denn mit Verlaub, wenn man die Bedeutung "meist" falsch interpretiert, dann erübrigt sich eigentlich jede Diskussion. Belegt ist die Existenz der Fleischknödel und das ist ein Fakt und das kannst Du mit keiner Kochshow wegdiskutieren. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 23:58, 12. Aug. 2021 (CEST)
Darum fällt es so schwer, hier saubere Lösungen zu finden. Prinzipiell ist das Lemma Fleischknödel selbsterklärend, wenn man sich darauf ausruhen will, Fleisch und Knödel zu erklären. Aber wie gesagt, FMB beschreibt zwar das Gericht, aber unter einem anderen Namen. Bei "Gefüllten Erdäpfelknödel" hätte man das Teigproblem nämlich nicht, genauso geht er bei den verwendeten Füllungen weiter als das Ministerium. FMB wird bislang von allen Seiten inhaltlich anerkannt, nur nicht als relevanzbegründendes Werk, aber die ist hier durch die Verbreitung gegeben. "Meist" verwenden wir in der Regel, wenn 2 von 3 wesentlichen Quellen etwas schreiben, und eine dritte relevante abweicht. Dass aus einer einzigen Quelle abzuleiten ist unüblich. Und darum wie gesagt Theoriefindung bzw. Theorieetablierung. Wir sind gar nicht so anspruchsvoll was Kochbücher angeht, aber es sollten übliche Werke genannt werden können, welche eine Angabe stützen. Ob Du nun lieber Plachutta als FMB nimmst, Dir überlassen, es sollte jedoch jedoch nicht älter sein als der Standardwikipedianer. Oliver SY ( Diskussion ) 00:11, 13. Aug. 2021 (CEST)
Du wirst sicher fündig, wenn Du Dir FMB "Essen auf dem Lande" anschaust. Aber auch das wird Dir nicht reichen, denn das ist das ist anscheinend der übliche Umgang mit Artikeln von anderen Autoren. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 00:17, 13. Aug. 2021 (CEST)
Ich schaffe mir nicht all seine Werke an. Wenn Du mir sagst, wie es dort heißt glaube ich Dir. Auch bei dem Sacher/Österreichische Küche weicht er in Details bei den Angaben ab. Frage ist, ob er da Fleischknödel ohne Erdäpfel beschreibt. Das Problem mit der Abgrenzung zu den Grammeln hatten wir ja bereits, gibt auch nicht die Frage bei den Hascheeknödeln. Also es geht mir hier erstmal nur um die Verallgemeinerung der Website, die Relevanz hab ich Dir schon dreimal bestätigt für das grundlegende Rezept, was aber nicht "mißverständlich" beschrieben sein soll bei der Entsperrung, wenn Du TF als Kritik ablehnst. Hat nichts mit Dir zu tun, ich halte nur nichts von diesen Mittelalterlegenden in den Publikationen. Gerade bei den Traditionellen Lebensmitteln Österreichs und dem Kulturellen Erbe der Schweiz wurden sehr oft Belege auf Heimatforscherniveau ohne reaktionelle Überprüfung übernommen. Oliver SY ( Diskussion ) 00:25, 13. Aug. 2021 (CEST)
(BK) @SlartibErtfass: Schlecht ist nur, daß Du keinen anderen Beleg hast als eine Website, die ohne einen einzigen Einzelnachweis daherkommt – diese Website wäre nur unter „Weblinks“ akzeptabel. Als Beleg für „ … wurden die Fleischknödel schon in Klosterschriften des Mittelalters erwähnt“ ist sie ungeeignet ( diese Formulierung ist genauso fachfern und unbeholfen wie „in Pergamentschriften aus dem Jahr 1000“ auf der Website).
Ich beurteile nicht ob der österreichische Fleischknödel enzyklopädisch relevant ist: Das soll Oliver tun. Ich schaue nur auf die Fachliteratur und darauf, ob ein Text in seinen fachlichen/sachlichen Aussagen verglichen mit dem Stand der Forschung vertretbar ist. 1.000 Jahre Geschichte eines Gerichts in 5 Sätzen besprechen, ist schon kühn: Das sollte daher auf einer deutlich besser belegten Quelle beruhen als nur auf dieser Website.
Was „ … hier also nur eine Zutat bei einem älteren Gericht getauscht wurde, welches sicher in den Klosterarchiven beschrieben wird“ angeht: Quelle sind nicht „Klosterarchive“ und könnten es niemals sein. Quellen können nur sein: a) Mittelalterliche Rezepttexte (= handschriftliche Überlieferung in überwiegend Sammelhandschriften) oder b) spätmittelalterliche oder frühneuzeitliche Kochbücher (= gedruckte Überlieferung). Beiden Quellensorten ist eins gemein: Sonderlich verbose sind die nicht was die Zubereitung von Speisen angeht. Weil sie nicht für die junge Hausfrau geschrieben wurden, sondern von Kennern für Kenner oder nur als Aufzeichnung eigenen Wissens. -- Henriette ( Diskussion ) 01:10, 13. Aug. 2021 (CEST)
ich bin keine junge Hausfrau und verstehe nicht, was diese Bemerkung hier soll. Aber gut, hier ein Hinweis, das hier ist nicht die QS, denn die Punkte, die Du ansprichst gehören dorthin. Außer Oliver und der kann zwar die Relevanz beurteilen, wie jeder andere auch, entscheiden wird es ein Admin, also werde ich nicht in den aktuellen Kochbüchern nach Rezepten suchen, wenn es den Hinweis auf die Webseite eines Bundesministeriums gibt, die die Existenz dieser Knödel in Klosterschriften des Mittelalters belegen. Damals konnten junge Hausfrauen meines Wissens nach meist nicht schreiben. Kurzum, hier gehört das Lemma entsperrt und dieser Artikel in den ANR geschoben, oder zweifelt irgendjemand an der Quelle des Bundesministeriums? Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 08:19, 13. Aug. 2021 (CEST)
Ja, ich zweifele die Quelle an — und zwar aus enzyklopädischen Gründen. Die Kette muss verfolgbar sein, und so lange nur nebulös von „Klosterschriften des Mittelalters“zu lesen ist, mithin eine Überprüfung unmöglich ist, ist diese „Quelle“ abzulehnen. Polemische Beispiele, was bei diesem Belegverständnis noch alles möglich wäre, erspare ich uns allen... --MfG, Klaus Heide ( Emojione1 1F37B.svg ) 08:51, 13. Aug. 2021 (CEST)
Du unterstellst dem Bundesministerium also Quellfälschung? Naja, kann man machen. Oder glaubst Du, es gab keine Köster in Österreich? Keine Schriften? Keine Knödel? Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob das doch polemisch gemeinst war. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 09:14, 13. Aug. 2021 (CEST)
Stimmt, meine Eingangsformulierung ist unpräzise und passt nur bedingt zur Begründung. Besser: Die Quelle ist abzulehnen , solange die Aussage nicht überprüft werden kann. Mithin zweifele ich die enzyklopädische Verwendbarkeit an. „Quellenfälschung“ ist Deine ABF-Interpretation meiner Aussage. --MfG, Klaus Heide ( Emojione1 1F37B.svg ) 09:24, 13. Aug. 2021 (CEST)
Das bedeutet aber trotzdem, dass du dem Ministerium mißtraust - so dass diese unfähig wären, die Quelle zu überprüfen. Es wird schon wirklcih peinlich. ---- [email protected] 3 G ist jetzt angesagt 09:30, 13. Aug. 2021 (CEST)
Geht's auch weniger ad personam? --MfG, Klaus Heide ( Emojione1 1F37B.svg ) 09:36, 13. Aug. 2021 (CEST)
Räusper, die Quelle ist abzulehnen? Du willst ernsthaft ein Bundesministerium ablehnen? Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 09:45, 13. Aug. 2021 (CEST)

@ Henriette Fiebig : "Roman Sandgruber Österreichische Nationalspeisen. Mythos und Realität" - wo kann man das bestellen oder einsehen? Bin offenbar zu dämlich, Google zu benuzten...-- M @ rcela Miniauge2.gif 09:55, 13. Aug. 2021 (CEST)

Ist ein Aufsatz in einer Konferenzschrift : Roman Sandgruber: Österreichische Nationalspeisen. Mythos und Realität , in: Teutenberg, Hans Jürgen/Neumann, Gerhard/Wierlacher, Alois (Hg.): Essen und kulturelle Identität – Europäische Perspektiven, Berlin: Akademie Verlag, 1997, S. 179–203. -- Henriette ( Diskussion ) 10:03, 13. Aug. 2021 (CEST)

Auch wenn es fast den Rahmen einer LP sprengt, nochmal der Originaltext der einzigen, aber umstrittenen, Quelle:

  • "Als älteste Formen des Knödels werden Mehl- und Brotknödel angenommen. Es folgten Knödel aus alten Semmeln und regionale Varianten wie der Tiroler (Speck-) Knödel."
  • "Klosterschriften des Mittelalters liefern einige Hinweise auf Fleischknödel."
  • "Der Erdäpfelknödel gilt als einer der jüngsten Vertreter unter den Knödeln und etablierte sich erst vor rund 200 Jahren, als Erdäpfel in ganz Österreich heimisch wurden."

Jeweils eigenständige Absätze ohne redaktionelle Verbindung auf der Website. Wesentlich jedoch dann die Beschreibung des Rezeptes:

  • "Fleischknödel (Hascheeknödel): Kartoffelknödel gefüllt mit faschiertem Schweine- oder Rindfleisch. Anstatt Fleisch können auch Grammeln (Grieben) als Fülle verwendet werden (Grammelknödel). Als Beilage werden Salat oder Sauerkraut gereicht."

Also selbst wenn man dem Ministerium, bzw. der Redaktion der Website, vollkommen traut, weicht der Entwurf in mehreren Punkten massiv davon ab. Oliver SY ( Diskussion ) 10:25, 13. Aug. 2021 (CEST)

Wenn man dem Ministerium, bzw. der Redaktion der Website, vollkommen traut und davon ausgeht, daß das Rezept für den Fleischknödel (Fleisch im Kartoffelteig) über jeden Zweifel erhaben ist: Im Mittelalter gab es in Europa keine Kartoffeln, also auch keine Fleischknödel dieser Machart. Es gab Knödel/Klöße bzw. mit der Hand geformte Kugeln aus Teig, aus Fleisch, aus Fisch, aber diese spezielle Machart eines Knödels nicht. Ergo kann man dieser Variante eines Knödels mit Fleisch keine im Mittelalter beginnende Tradition bescheinigen (Alternative: die Urkunde oder den mittelalterlichen Codex nachweisen, der a) schon Kartoffeln und b) diese Knödelvariante kennt). -- Henriette ( Diskussion ) 10:44, 13. Aug. 2021 (CEST)
Wenn jemand einen Nachweis für Kartoffeln in Europa im Mittelalter findet, würde ich fast behaupten, dass die Geschichte des europäischen Mittelalters in weiten Teilen neu geschrieben werden muss ;-) -- Perrak ( Disk ) 11:26, 13. Aug. 2021 (CEST)
Puhhh, jetzt wird es aber wirklich peinlich, Leute. Ja, gäbe es einen Nachweis über Erdäpfel im Mittelalter in Österreich, wäre dies sicher kein Artikel in WP, sondern ein Science Paper. Aber schauen wir uns das geschriebene im Artikel nochmals genauer an: deren Grundzutat meist ein Erdäpfelknödelteig ist, der mit Fleisch gefüllt wird . Und ich wiederhole das nun zum x-ten mal, das Wort meist bedeutet in diesem Zusammenhang, dass es durchaus auch andere Zubereitungsarten gibt oder gab. Es ist erstaunlich, dass man dies erklären muss, aber wenn es sein muss, bitte. Ein wenig peinlich ist es aber schon. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 11:51, 13. Aug. 2021 (CEST)
Ich weiß, dass man nicht vergleichen darf, aber was haben die Grammelknödel , was die Fleischknödel net haben - -- [email protected] 3 G ist jetzt angesagt 11:53, 13. Aug. 2021 (CEST)
Grammelknödel? Die wurden schon mal mit einem Redirect auf Speckknödel versehen, das finde ich schon sehr bemerkenswert. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 11:59, 13. Aug. 2021 (CEST)
<ironie>Verstehe, was Grammelknödel nicht hat, ist der Löschantrag</ironie> ---- [email protected] 3 G ist jetzt angesagt 12:57, 13. Aug. 2021 (CEST)
Muss denn wirklich für jede Rezeptvariante von gefüllten Knödeln ein eigener Artikel angelegt werden? Sind halt mit Fleisch gefüllte Knödel, als WL auf Gefüllte Knödel , und in dem (dann neuen) Artikel all diese verscheidenen, marginal untesrcheidbaren, Variationen reinschreiben, mit einer Zerfledderung auf unzählige Rezeptvarianten mit Einzelartikeln ist doch niemand wirklich geholfen. Grüße vom Sänger ♫ ( Reden ) 13:01, 13. Aug. 2021 (CEST)
ein Knödel, bei dem es einen Beleg über seine Existenz aus dem Mittelalter gibt, der ist schon einen Artikel wert, einen eigenen. Aber es fragt ja auch kein Blaue Zipfel das Geheirate , ob man von der Bergische Kaffeetafel über die Liegnitzer Bombe in das Schlesisches Himmelreich kommt und dort Wellwurst oder Grützwurst bekommt. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 13:16, 13. Aug. 2021 (CEST)
Du verwechselst hier Begriffsgeschichte mit Rezeptgeschichte für eine Speise! Ein Fleischknödel kann sowohl ein Knödel aus Fleisch als auch ein Knödel mit Fleisch sein. Die Quelle belegt nur, dass es Hinweise auf Fleischknödel gibt, aber nicht wie diese zusammengesetzt waren. Für die Begriffsgeschichte ist das Wiktionary gedacht, und dort ist das Lemma auch noch frei. Und unter Deinen Beispielen sehe ich etlichen Themen, welche auch in der Vergangenheit bereits zu Problemen und Konflikten führten. Für Fragen zur Wurst stehe ich Dir gern hilfreich bei. Oliver SY ( Diskussion ) 13:21, 13. Aug. 2021 (CEST)
lies Dir doch die Beispiele durch, die ich oben angeführt habe, suche dort nach Belegen etc., besonders toll finde ich bei Bergische Kaffeetafel , dass es da gleich einen Weblink gibt, da kann man das auch gleich reservieren, in einem Museum, oder auch ein bergischen Frühstück. Das Geheirate kommt mir auch recht schwammig vor, aber das überlasse ich mal Euch, ihr findet das sicher alles super- Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 13:27, 13. Aug. 2021 (CEST)
Schlechts Beispiel, dass ist einer der Honeypotts von Pingsjong, wo er seine privaten Vorstellungen verbreitet, QS wäre da eh nötig, aber ich habe aufgegeben vor soviel Lokalpatriotismus und IK. Oliver SY ( Diskussion ) 13:33, 13. Aug. 2021 (CEST)
Wurscht und Fragen, ja gerne, wie ist das genau mit den Blaue Zipfel , wurden die jetzt vor 1969 erwähnt, oder nicht, steht das nur im Artikel, oder gibt es dazu eine Quelle? Lass es lieber, es is mir ned amoi Wurscht. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 13:31, 13. Aug. 2021 (CEST)
Schaue Dir die Hauptautoren an, und Du ahnst, woher die Probleme stammen. Durch das "angeblich" fand dort ja zumindest eine Relativierung für den Leser statt. Das Problem unser Lokalpatrioten ist der fehlende Überblick, weil sie nur ihre Region betrachten. Das Garen von frischen Würsten in Essigsud gehört zu den älteren Konservierungsmethoden. Der sofortige Verzehr beim Schlachtfest von "Saurer Wurst" darum üblich, dort ist nur wegen der geringen Größe eine Eigenständigkeit, nicht wegen der Zubereitung. Ob historisch verbreitet, nicht so wesentlich wie hier. Oliver SY ( Diskussion ) 13:39, 13. Aug. 2021 (CEST)
Imho sämtlichst superfluider Nischenkram für irgendein Spezial-Rezepte-Wiki oder ein Regionalwiki, nicht für die deWP. Oder auch die verschiedenen Artikel zu Pfannkuchen ( Galette , Crepe , Pönnukaka , Svele ). --Grüße vom Sänger ♫ ( Reden ) 15:09, 13. Aug. 2021 (CEST)
Und warum gibt es dann die Artikel wie Galette , Crepe , Pönnukaka , Svele , das wird doch nicht von den Hauptautoren abhängig sein, oder? ---- [email protected] 3 G ist jetzt angesagt 15:31, 13. Aug. 2021 (CEST)
Weil auf diese Artikel (noch) keiner einen LA gestellt hat? Weil es Leute gibt, die die deWP mit einem Wörterbuch verwechseln? Weil es im C-Promi- und Kickerbereich noch mehr superfluiden Unsinn gibt? --Grüße vom Sänger ♫ ( Reden ) 15:46, 13. Aug. 2021 (CEST)
Da mach doch, wenn dir diese Artikel hier am Nerv gehen - oder warum diskutierst du mit? ---- [email protected] 3 G ist jetzt angesagt 17:36, 13. Aug. 2021 (CEST)
Wieviele Speisen findet man denn noch, die schon im Mittelalter beschrieben worden sind? Gut, die Currywurst vielleicht, na aber hallo, die hat tatsächlich einen Artikel, da wird über eine Wurst warmes Ketchup geschüttet und mit Currypulver gewürzt. Gefunden in mehreren Wurstbuden in Deutschland, aber hier soll gelöscht werden, obwohl es einen Beleg für den Nachweis der Speise aus dem Mittelalter gibt. Ich schau dann wieder mal vorbei, bis Ihr das verdaut habt. Möglicherweise findet sich ja ein Admin in der Zwischenzeit, der die Relevanz verstanden hat. Ich esse dann mal ein Fischbrötchen und danach eine Schiebewurst Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 16:06, 13. Aug. 2021 (CEST)
Fleischknödel ist ein extrem generischer Name, der zB auch für einen Leberknödel stehen kann. Wenn das Wort irgendwann anno dunnemals mal erwähnt wurde, sagt das reín gar nichts über das, was Du in Deinem "Artikel" beschreiben möchtest. Zumal, wie andee schon erwähnt haben, as mit den Kartoffeln definitif nichts mit dem zu tun haben kann, was im MA erwähnt wurde., Kartoffeln haben in einem Artikel über ein mittelalterliches Gericht nichts zu suchen. --Grüße vom Sänger ♫ ( Reden ) 16:10, 13. Aug. 2021 (CEST)
quetsch:die Bezeichnung meist kennst Du aber? Gut, es haben auch schon viele den Artikel Grammelknödel nach Speckknödel weiterleiten wollen, nur haben die beiden so viel gemeinsam wie eine Kuh und ein Vogel. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 16:13, 13. Aug. 2021 (CEST)
Angesichts der hohen Qualität der Artikel um die Speisen gönne ich mir noch ein Käsebrot das zu den Butterbroten gehört... Guten Appetit. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 16:11, 13. Aug. 2021 (CEST)
Aber Vorsicht, ein Butterbrut muss keine Butter haben - wie es beschrieben ist: Butterbrot eine belegte Scheibe Brot, wobei Butter nicht zum Belag gehören muss - also genau muss man net überall sein ;-) ---- [email protected] 3 G ist jetzt angesagt 17:34, 13. Aug. 2021 (CEST)
@ SlartibErtfass der bertige : Du solltest vor das "meist" zumindest ein "heute" setzen, dann passt das fürs Erste. Und es gibt in der österreichischen Küche (besonders in der oberösterreichischen) viele regional unterschiedliche Fleischknödel, sowohl, was die Hülle, als auch was die Fülle betrifft. Nicht alles ist bloß "Selchfleisch oder gewürztes faschiertes Schweinefleisch", manche Rezepte bei FMB geben an, dass das Fleisch "gehackt (nicht faschiert)" wird, in Hascheeknödeln werden vor allem Bratenreste verarbeitet. - Was ich sagen will: Das Lemma finde ich auf jeden Fall relevant, gut ausgearbeitet kann das ein langer Artikel werden. Ich bin dagegen, sie in einen Artikel über gefüllte Knödel zu stecken, schon allein deswegen, weil süße Knödel zu den Mehlspeisen gehören und daher nicht mit pikanten Knödeln vermischt werden sollten. Über die Knödelfunde in den Mondseer Pfahlbaudörfern wird, wenn ich mich recht erinnere, in Schätze – Gräber – Opferplätze. Archäologie im Salzkammergut berichtet, habe aber dzt. keine Zeit, die Seite zu suchen. Liebe Grüße, -- Häferl ( Diskussion ) 23:01, 13. Aug. 2021 (CEST)
(questsch)danke auch fürs Foto (habe Deines genommen), naja das mit heute geht leider auch nicht, denn das wäre dann morgen schon gestern und dann würden die Kollegen das Haar dort in der Suppe suchen, also gestern im heute so quasi und wie diese Diskussion läuft will man ja auch niemanden überfordern. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 02:08, 14. Aug. 2021 (CEST)
Wir sollten auf Haeferl hören. Wenn sich jemand von uns in Sachen österreichischer Küche auskennt, dann sie. Gefüllte Knödel halte ich auch für ungeeignet, da kommt dann jemand auf die Idee, dort Buchteln oder Powidldatschgerl reinzupacken. Ein wenig mehr Sachlichkeit würde hier guttun, wir brauchen keine Eskalation. Wir brauchen keinen II. Knödelkrieg. Das Thema ist komplex und die böhmische / österreichische oder Piefkesicht sind oft grundlegend unterschiedlich. @ SlartibErtfass der bertige : ich unterstütze ausdrücklich deinen Artikel, auch wenn wir bei anderen Themen grundverschiedene Ansichten haben. Eins ist beim I. Knödelkrieg klargeworden: die Definitionen sind je nach Landstrich sehr unterschiedlich. An alle Deutschen: Der Begriff "Knödel" ist in D nichts weiter als ein rundes Etwas aus irgendwas, in Österreich-Ungarn ist es Teil der Kultur. Sage ich als Tscheche, der unter Knödel etwas langes, wurstförmiges versteht. -- M @ rcela Miniauge2.gif 23:24, 13. Aug. 2021 (CEST)
Ich hab' nachgeschaut: Mir sieht das nicht danach aus, daß man am Mondsee in den Pfahlbaudörfern Knödel gefunden hat. Gefunden hat man etwas, das als „Fladen aus Hirse, Weizen, Gerste“ und mit „Wassergebäck, wie wir es in Knödel-, Nudel- und Nockerlform kennen“ beschrieben wird.
Es ist also mitnichten „kompliziert“: Die Ministeriumswebsite nennt das Rezept für Fleischknödel. Ist das so in dieser Form glaubhaft und wird auch von anderen Quellen bestätigt? Gut. Dann kann es keine Fleischknödel dieser Machart vor der Ankunft der Kartoffel/Erdäpfel in Europa gegeben haben. Punkt.
Diverse Getreide-Teige die zu Fladen oder Kugeln geformt wurden, sind zwar ein Hinweis, daß Menschen auch schon vor x-tausend Jahren Teig geformt haben – aber Null Beleg oder Beweis, daß man schon vor 4.000 Jahren das verspeist hat was wir heute(!) als Knödel bezeichnen. Daß man im Mittelalter Fleisch oder Fisch zu etwas formte, das man heute(!) wohl als knödel-artig ansprechen oder bezeichnen würde, mag richtig sein – der Artikel bleibt uns dafür allerdings jeden Beleg schuldig (die Aussage „Pergamentschriften aus dem Jahr 1000“ auf der Website ist enzyklopädisch nicht akzeptabel – weil ein Einzelnachweis und konkreter Beleg fehlt. Deshalb ist diese Website – Ministerium hin oder her – bestenfalls als Weblink zu gebrauchen).
Kürzer: Den Ursprung des Fleischknödels nach Machart und Beschreibung des Ministeriums im Mittelalter zu verorten, ist falsch und unhaltbar. -- Henriette ( Diskussion ) 00:22, 14. Aug. 2021 (CEST)
Kürzer: einfach nur noch köstlich. Gruß SlartibErtfass der bertige ( Diskussion ) 02:05, 14. Aug. 2021 (CEST)

14. August